Weißkirchen in Steiermark: 12,5 Meter im Klettergarten abgestürzt

Slide background
Kletterer - Symbolbild
© Pexels, pixabay.com
30 Jul 13:19 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Mittwochnachmittag, 29. Juli 2020, stürzte ein 64-Jähriger in einem Klettergarten aus einer Höhe von 12,5 Metern ab. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 12:30 Uhr hielt sich ein Ehepaar aus dem Bezirk Murtal (61 und 64 Jahre alt) in einem Klettergarten auf. Der 64-jährige Mann kletterte dort eine Route im mittleren Schwierigkeitsgrad, die Sicherung erfolgte durch seine 61-jährige Ehefrau mittels eines halbautomatischen Sicherungsgerätes. Nachdem der 61-Jährige die Route erfolgreich absolviert hatte, wurde er von seiner Frau abgelassen, wobei er währenddessen den Kletterbereich von Gras und Gestrüpp reinigte. Auf einer Höhe von zirka 12,5 Metern lief das lose Seilende plötzlich durch das Sicherungsgerät. Der 64-Jährige stürzte dadurch ungebremst zu Boden und schlug in weiterer Folge mit dem Rücken am Boden auf. Die Erstversorgung des Mann erfolgte noch an der Unfallstelle durch eine Notärztin, im Anschluss brachte die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 den Verletzten ins UKH Graz. Der 64-Jährige, der für die Klettertour entsprechend ausgerüstet war, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg