Menschenrechtspreis 2014 des Landes Oberösterreich vergeben

Slide background
Kein Bild vorhanden
11 Dez 15:01 2014 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

BRAVEAURORA - Verein zur Unterstützung von gefährdeten Kindern und zur Dorfentwicklung in Afrika und das ALOM FrauenTrainingsZentrum wurden ausgezeichnet

OBERÖSTERREICH. Traditionell verleiht das Land Oberösterreich rund um den 10. Dezember, dem Jahrestag der Deklaration der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen, den mit 8.000 Euro dotierten Menschenrechtspreis.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer zeichnete am Mittwoch BRAVEAURORA - Verein zur Unterstützung von gefährdeten Kindern und zur Dorfentwicklung in Afrika mit Sitz in Linz und das ALOM FrauenTrainingsZentrum mit Sitz in Rohrbach im Linzer Landhaus mit dem Menschenrechtspreis 2014 aus.
 
"Die beiden Preisträger leisten durch ihr Engagement einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit, zur Integration und zum Mit- und Füreinander in Oberösterreich", so Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer in seiner Laudatio. "Ich freue mich, dass ihnen diese hohe Auszeichnung und Würdigung ihres persönlichen Engagements und ihres verdienstvollen Wirkens um die Wahrung und Durchsetzung der Menschrechte und Menschenwürde zuerkannt worden ist“.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: