Lkw kracht gegen stehenden Sattelanhänger

Slide background
Kein Bild vorhanden
09 Okt 15:28 2015 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Die B113 war wegen des Unfalls in Gaishorn am See (Bezirk Liezen) stundenlang gesperrt

BEZIRK LIEZEN. Ein Lkw-Unfall auf der B113 hat für eine stundenlange Straßensperre gesorgt: Ein Lkw war bei Gaishorn am See in einen Sattelschlepper gekracht. Einer der Lenker (48) wurde leicht verletzt.

Freitag kurz nach 6 Uhr früh war ein 47-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit seinem Sattelkraftfahrzeug auf der B113, der Schoberpassbundesstraße, von Trieben kommend in Fahrtrichtung Gaishorn unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache blieb während der Fahrt die auf dem Sattelanhänger montierte Kippmulde aufgekippt und prallte beim Durchfahren der  Autobahnunterführung der A9 gegen die Betonbrücke. Durch die Wucht wurde der Sattelanhänger von der Zugmaschine gelöst und kam unter der Brücke quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. Ein in dieselbe Richtung fahrender 48-jähriger Lenker eines weiteren Sattelkraftfahrzeuges, ebenfalls aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte gegen den Sattelanhänger, wobei  das Führerhaus heruntergerissen wurde. Dadurch wurde der 48-Jährige leicht verletzt.

Die B113 war zwischen Gaishorn und Trieben bis 11.20 Uhr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: