Lengauer Riesenmuseum eröffnet

Slide background
Kein Bild vorhanden
28 Apr 12:01 2014 von S. C. Print This Article

Das Museum ist dem Andenken an Franz Winkelmeier gewidmet, den mit 2,58 Meter größten Europäer, der jemals gelebt hat

LENGAU. Am vergangenen Sonntag hat LH-Stellvertreter Reinhold Entholzer im Rahmen einer Feierstunde das Riesenmuseum in Lengau (Bezirk Braunau) eröffnet. Es ist dem Andenken an Franz Winkelmeier, den "Riesen von Lengau", gewidmet.


In ihren Eröffnungsansprachen betonten Konsulent Günther Pointinger, der Vorsitzende des Vereins der Freunde des Riesen und der Lengauer Bürgermeister Erich Rippl die volkskulturelle, aber auch die wirtschaftliche Bedeutung des Riesenmuseums, das den bereits bestehenden Themenweg ergänzt, der über Unterehrneck und Holz nach Friedburg führt.


"Im Riesenmuseum ist es gelungen, das Leben und den frühen Tod dieses – im wahrsten Wortsinne – großen Lengauers mit viel Respekt vor dem Menschen Franz Winkelmeier zu dokumentieren und damit für die Nachwelt aufzubereiten. Es ist mir daher eine große Freude, dieses Museum an die Bevölkerung zu übergeben", so LH-Stv. Reinhold Entholzer in seiner Eröffnungsrede.


Das Museum liefert interessante Einblicke in das Leben von Franz Winkelmeier, dem größten Europäer, der jemals gelebt hat. Franz Winkelmeier wurde am 27. April 1860 in Lengau geboren. Nach einer Infektionskrankheit im 14. Lebensjahr begann er übermäßig zu wachsen, bis er mit 21 Jahren eine Größe von 2,58 Meter erreichte. Eine Lungenkrankheit bereitete ihm 1887 einen frühen Tod.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Weitere Artikel von S. C.

Über den Autor

S. C.

Redakation Linz-Land

Pressestelle Linz-Land

Weitere Artikel von S. C.