Weiz: Rumänin plündert Opferstöcke

Slide background
Opferstock - Symbolbild
© regionews.at
16 Feb 13:43 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Polizisten forschten eine 35-jährige Rumänin nach mehreren Gelddiebstählen aus Opferstöcken aus. Die Verdächtige ist nicht geständig, die Schadenssumme steht noch nicht fest.

Die 35-Jährige wohnt in Graz und steht im Verdacht, zwischen dem 27. Dezember 2018 und dem 15. Feber 2019 sieben gleichgelagerte Diebstähle in der Taborkirche Weiz verübt zu haben. Dabei dürfte sie mit einem Gegenstand Geld aus einem Opferstock "gefischt" haben. Die Erhebungen wurden von der Stadtpolizei und der Polizeiinspektion Weiz gemeinsam geführt. Die Frau wurde am 15. Feber 2019 gegen 14:40 Uhr bei ihrem letzten Diebstahl von Polizisten auf frischer Tat betreten. Sie wird auf freiem Fuß angezeigt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg