Altmünster: Mann bei Schweißarbeiten schwer verletzt

Slide background
Foto: Schweissen / Symbolbild
24 Jän 15:08 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Am 23. Jänner 2020 gegen 2 Uhr ereignete sich auf einem Firmengelände in Altmünster ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden war mit Schweißarbeiten beschäftigt. Die Schweißnaht eines Formrohrs wurde nach dem Schweißvorgang maschinell abgetragen. Da der dabei entstandene Eisenspan abriss, musste dieser vom Arbeiter händisch, unter Verwendung eines Kettenhandschuhes, auf die dafür vorgesehene Aufspulvorrichtung geführt werden. Nachdem der Mann nach dem Span griff, geriet er mit der linken Hand zwischen das Formrohr und die Führungsrolle. Er erlitt dabei schwere Verletzungen an der Hand und wurde in das Kepler Uniklinikum eingeliefert.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp