Strobl: Betrunkener Autofahrer in Mittersill und Raser in Strobel unterwegs

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
04 Mär 16:41 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am späten Nachmittag des 3. März 2019 zeigte ein 32-jähriger Einheimischer auf der Polizeiinspektion Mittersill den Verlust seines Mobiltelefons an. Im Gespräch bemerkten die Polizisten Alkoholisierungssymptome, schenkten dem jedoch keine weitere Bedeutung, da der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Dieser war ihm vor längerer Zeit wegen Trunkenheit am Steuer entzogen worden war. Nach erfolgter Anzeigeerstattung verließ er die Polizeiinspektion zu Fuß. Wenig später trafen sie im Stadtgebiet von Mittersill auf den 32-Jährigen, als er dennoch einen Pkw lenkte. Der Alkomattest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Er wird an der Bezirkshauptmannschaft Zell am See zur Anzeige gebracht.

Im Tagesverlauf des 3. März 2019 kontrollierten Polizisten im Gemeindegebiet von Strobl an mehreren Standorten Lenker-, Fahrzeuge- sowie die Einhaltung der erlaubten Geschwindigkeit. Dabei fuhr ein 22-jähriger Kroate mit seinem Pkw auf der Wolfgangsee Straße (B158) mit einer Fahrgeschwindigkeit von 179 Stundenkilometern anstatt erlaubter 100 Stundekilometer. Ein 52-jähriger Einheimischer fuhr mit seinem Pkw im selben Bereich mit einer Fahrgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern. Beiden Fahrzeuglenkern wurden ihre Führerscheine an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Sie werden der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung Salzburg Umgebung übermittelt werden.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp