Mieming: Auffahrunfall vor Zebrastreifen - Fußgänger angefahren

Slide background
Zebrastreifen - Symbolbild
© SG, regionews.at
25 Mär 21:01 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 25.03.2019 gegen 07.00 Uhr wollte ein 15-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Imst in Mieming auf einem Schutzweg die Mieminger Bundesstraße von Norden in Richtung Süden überqueren. Zur selben Zeit lenkte ein 42-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Innsbruck-Land einen Klein-Lkw auf der Mieminger Straße in Richtung Westen. Ein Stück dahinter fuhr ein 52-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Schwaz mit seinem Pkw ebenfalls in dieselbe Richtung.

Der 42-Jährige führte, nachdem er den Fußgänger wahrnahm, eine Bremsung durch und hielt sein Fahrzeug an um dem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Anschließend betrat der 15-Jährige den Schutzweg und wollte die Fahrbahn überqueren. Genau zu dem Zeitpunkt als sich der Fußgänger vor dem Klein-Lkw des 42-Jährigen befand fuhr der 52-Jährige aus derzeit unbekannter Ursache mit seinem Pkw auf den Lkw auf. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Klein-Lkw nach vorne geschoben und dieser erfasste mit der Motorhaube den 15-Jährigen. Der Fußgänger wurde dadurch auf die Straße geschleudert und er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit der Rettung in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert, konnte jedoch bereits wieder in häusliche Pflege entlassen werden. Der 52-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher bis schwerer Sachschaden.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp