Jakomini: Afghane in Wohnung gefesselt und ausgeraubt

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© johnnypicture, fotolia.com
19 Jun 11:38 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 25-Jähriger zeigte an, Dienstagmittag, 18. Juni 2019, in seiner Wohnung gefesselt und beraubt worden zu sein. Er blieb unverletzt.

Kurz vor 14.00 Uhr erschien der 25-jährige Afghane aus Graz mit angelegten Handfesseln auf einer Polizeiinspektion und erstattete Anzeige über einen Raub. Dabei gab er an, dass ein bislang unbekannter Mann seine Wohnung betreten und mit einer Pistole Geld gefordert hätte. Nachdem der 25-Jährige der Aufforderung nicht nachgekommen sei, habe ihm der Unbekannten Handfessel angelegt und ihn mit Kabelbindern an einen Herd gefesselt. Mund und Augen seien ihm mit einem Klebeband zugeklebt worden. Auch Schläge seien dem 25-Jährigen laut eigenen Angaben verpasst worden, wobei er jedoch unverletzt blieb.

Der Unbekannten soll in der Folge die Wohnung des 25-Jährigen durchsucht und ein Mobiltelefon gestohlen haben. Ob weitere Gegenstände erbeutete wurden ist derzeit nicht bekannt. Der 25-Jährige konnte sich in der Folge zum Teil selbst befreien und erstattete Anzeige.

Personsbeschreibung:
Mann, vermutlich ausländischer Herkunft, rund 170 bis 175 cm groß, kurze schwarze Haare (mit Haargel nach oben gestylt), auffällig nach vorne stehenden Kinn, frisch rasiert, Tattoos an der Innenseite beider Unterarme (am linken Unterarm zwei Blumen in rot), bekleidet mit einem schwarzen Sakko und einer langen dunklen Hose.

Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bisher ohne Erfolg. Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz übernahm die Ermittlungen.
Sachdienliche Hinweise sind an das Kriminalreferat unter 059133/65-3333 erbeten.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg