St. Andrä-Höch: Tödlicher Forstunfall (69)

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
23 Mär 19:42 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 69-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz verletzte sich in den Vormittagsstunden des 23. März 2020 bei Forstarbeiten tödlich.

In den Vormittagsstunden führte der 69-Jährige in seinem Wald Forstarbeiten durch. Dabei dürfte gegen 10.30 Uhr sein Traktor umgekippt sein, wobei sich der 69-Jährige nicht verletzte. Ein Nachbar wollte dem Waldbesitzer beim Aufrichten des Traktors helfen, dieser lehnte jedoch ab. Gegen 12.45 Uhr beabsichtigte die Ehefrau des 69-Jährigen ihren Ehemann zum Mittagessen nach Hause zu holen und fand den vermutlich bereits Verstorbenen zwischen einem Baum und der Seilwinde des Traktors eingeklemmt vor. Sie verständigte unverzüglich die Einsatzkräfte. Der Notarzt der Rettungshubschrauberbesatzung konnte nur noch den Tod des 69-Jährigen feststellen. Der Unfall dürfte sich bei dem Versuch den Traktor wieder aufzurichten ereignet haben.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg