Waldbach-Mönichwald: Tausende Liter Gülle in Gewässer

Slide background
Foto: Grube Gülle AbwasserIn / pixelio / Symbolbild
18 Feb 21:18 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Mehrere tausend Liter Gülle dürften Montagnachmittag, 17. Februar 2020, Gewässer verunreinigt haben. Die Ermittlungen laufen.

In den Nachmittagsstunden waren die Pächter eines landwirtschaftlichen Anwesens damit beschäftigt, eine bereits seit Jahren unbenutzte Gülle-Grube auszupumpen. Dabei leiteten die drei Oststeirer rund 20.000 bis 30.000 Liter Gülle mit einer Pumpe über ein Wiesenstück in das Erdreich, um die Flüssigkeit dort versickern zu lassen. Aufgrund der großen Menge konnte die Gülle jedoch nicht versickern, woraufhin diese über das abfallende Wiesenstück in den angrenzenden Straßenkanal und in der Folge mehrere Kilometer in einen Bach sowie die Lafnitz floss. Dabei wurden die Gewässer erheblich verunreinigt.

Ob Tiere (insbesondere Fische) dadurch gefährdet wurden, ist Gegenstand noch andauernder Ermittlungen. Die von Sachverständigen des Landes Steiermark genommenen Wasserproben werden nun analysiert.
Die Pächter werden wegen des Verdachts der Beeinträchtigung der Umwelt angezeigt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg