Oberwart: PKW gerät in Gegenverkehr - Fahrerin (65) und ihr Hund erliegen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen

Slide background
Foto: Landespolizeidirektion Burgenland
13 Mai 13:45 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am heutigen Tag, ereignete sich ein Verkehrsunfall im Bezirk Oberwart. Dabei wurde eine Person getötet.

Am heutigen Tag, ereignete sich ein Verkehrsunfall im Bezirk Oberwart. Dabei wurde eine Person getötet.

Heute um 06.51 Uhr lenkte ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart einen LKW vom Ortsgebiet Kitzladen kommend in Richtung Markt Allhau. Eine 65-jähriger Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart, fuhr mit ihrem PKW, in welchem sich auch ihr Hund befand, auf der L 239 von Markt Allhau kommend in Richtung Kitzladen.
Aus unbekannter Ursache wechselte die Frau auf die Gegenfahrbahn. Der 26-Jährige leitete eine sofortige Notbremsung ein, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern.
Durch den Zusammenprall wurde der PKW in den angrenzenden Acker geschleudert. Die Frau war in ihrem PKW eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen, der Hund verendete ebenfalls.
Der durchgeführte Alkotest beim LKW-Fahrer verlief negativ. Er wurde bei dem Unfall nicht verletzt, erlitt aber einen schweren Schock.
Die Auslesung der Fahrerkarte des LKW ergab keine Übertretungen nach den geltenden Verkehrsvorschriften. Die Feuerwehren Markt Allhau, Buchschachen, Kitzladen und Loipersdorf waren im Einsatz.
Die L239 war in der Zeit von 06:51 Uhr bis 10.30 Uhr gesperrt.



Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp