Laxenburg: Photovoltaikanlage droht abzustürzen

Slide background
Foto: Presseteam FF Laxenburg
Slide background
Foto: Presseteam FF Laxenburg
Slide background
Foto: Presseteam FF Laxenburg
Slide background
Foto: Presseteam FF Laxenburg
28 Okt 07:46 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 27. Oktober 2017 um 15:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg zu einem Sturmschaden in die Niklas Steuber-Gasse alarmiert. Bei einem Einfamilienhaus drohte die Photovoltaikanlage vom Dach abzustürzen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde uns vom bereits anwesenden Elektriker mitgeteilt, dass die Anlage stromlos geschalten ist.

Die Elektromonteure sicherten vorerst händisch die Anlage gegen weiteres Abstürzen. Unverzüglich wurde als Erstmaßnahme die Konstruktion mittels Rundschlingen und Arbeitsleinen gegen Absturz gesichert.

Nach gesicherten Ausstieg auf das Flachdach wurden mit dem Akku-Kombigerät die Auflagerplatten sowie Photovoltaikpaneele der Konstruktion getrennt. Die einzelnen Elemente wurden anschließend gesichert auf der Dachterrasse abgelegt.

Die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg stand mit 15 Mitgliedern und drei Fahrzeugen 90 Minuten im Einsatz.



Quelle: Presseteam FF Laxenburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp