Fresing: Kalb aus Güllegrube gerettet

Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
Slide background
Foto: FF Fresing – Kitzeck
01 Sep 11:56 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Um 07:45 Uhr wurde die örtlich zuständige Feuerwehr Fresing – Kitzeck zu einer Tierrettung in den Ortsteil Neurath, Gemeinde Kitzeck im Sausal alarmiert.

Ein in der Nacht geborenes Kalb stürzte durch einen Spalt im Stallboden in die darunterliegende Güllegrübe. Der Besitzer alarmiert daraufhin über Notruf die Freiwillige Feuerwehr Fresing – Kitzeck zur Unterstützung zur Tierrettung.

Insgesamt rückten 15 Kameraden mit zwei Einsatzfahrzeugen zur ca. 10km entfernten Einsatzstelle ab. Jedoch gestalte sich die Anfahrt für das erste Fahrzeug schwierig da 2 km vor der Einsatzstelle durch eine umgestürzte Baumgruppe der Zufahrtsweg blockiert wurde, was eine Anfahrtsverzögerung von ca. 15 min bedeutete.

Zwei Atemschutztrupps rüsteten sich bereits auf der Anfahrt Wathosen aus, und konnte 5 Min. nach Eintreffen an der Einsatzstelle das Kalb durch einen Mauerdurchbruch bergen und an den Besitzer übergeben.

Nach einer gründlichen Reinigung des Kalbs und der Feuerwehrausrüstung konnte die Freiwillige Feuerwehr Fresing – Kitzeck um 10:30 Uhr ihrer Leistelle wieder die Einsatzbereit melden.

Vom Besitzer wurde der Feuerwehrt nach Einsatzende mitgeteilt, dass das Kalb auf den Namen Elisa-Florentina getauft wurde.


Quelle: FF Fresing – Kitzeck



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp