Feistritz - A10: Baum stürzt auf Autobahn - LKW-Fahrer kracht in Leitschienen

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© johnnypicture, fotolia.com, 104525074
04 Feb 14:04 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 53-jähriger LKW-Lenker aus Griechenland lenkte am 03.02.2019 gegen 03:00 Uhr seinen Sattelzug auf der Tauernautobahn A10 von Salzburg kommend in Richtung Villach. Etwa drei Klinometer vor der Autobahnraststation Feistritz, Gemeinde Paternion, Bezirk Villach Land, stürzte auf Grund des starken Schneefalles ein Baum von der rechten Fahrbahnböschung auf die erst Fahrspur. Der 53-jährige verriss daraufhin sein Sattelfahrzeug und geriet auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Sattelzug prallte frontal gegen die Mittelleitschiene, rutschte quer über die Fahrbahn und kam im Bereich des Pannenstreifens und der ersten Spur zum Stillstand. Das Sattelzugfahrzeug wurde schwer beschädigt, der Anhänger leicht. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Spittal an der Drau gebracht.

Da der Verdacht bestand, dass Dieseltreibstoff ausgeflossen sein könnte und die Ladung aus ca. 25 Tonnen Farbstoffen (Gefahrengut) bestand, wurden die Freiwillige Feuerwehr Spittal an der Drau, Feistritz und Töplitsch alarmiert. Bei den weiteren Erhebungen wurde jedoch festgestellt, dass weder Diesel ausgetreten noch das Gefahrengut bei dem Unfall beschädigt wurde. Die A10 war während der Unfallaufnahme und den Erhebungen bzw. der Bergung des Unfallfahrzeuges bis 06:18 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wurde in Fahrtrichtung Villach vor dem Wolfsbergtunnel angehalten.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp