Fürnitz: Bahnunfall - Arbeitszüge entgleist

Slide background
Foto: Regionews Symbolbild
17 Okt 06:42 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 16.10.2019 um 12:35 Uhr kam es am ÖBB Terminal Villach-Süd, MGemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach-Land auf den Geleisen aus bisher unbekannter Ursache zu einer sogenannten "Flankenfahrt" von zwei nebeneinanderfahrenden Gleisbauarbeitsmaschinen.
Dabei streifte ein Schwerkraftschienenfahrzeug seitlich eine Universal-Schotter-Planiermaschine, wodurch die Arbeitszüge entgleisten. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt und im Landeskrankenhaus Villach ambulant behandelt.
An den beiden Gleisbaumascheinen und den Gleisen entstand schwerer Sachschaden.
Von der entgleisten Zügen trat Hydrauliköl aus, das von den Freiwillige Feuerwehr Gödersdorf, Fürnitz und der Betriebsbrandschutztruppe der ÖBB gebunden werden konnte.
Im Einsatz standen 7 Fahrzeuge und 42 Mann der Freiwillige Feuerwehr Gödersdorf, Fürnitz und der Betriebsfeuerwehr der ÖBB



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg