Pferde gingen durch: Fiakerunfall in Wien

Slide background
Kein Bild vorhanden
09 Apr 15:22 2012 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Vorbeifahrendes Auto dürfte die Tiere erschreckt haben

WIEN. Fiaker-Unfall am Ostersonntag in Wien: Zwei Pferde waren einem Kutscher in der Wiener Innenstadt am Heldenplatz durchgegangen. Sie dürften von einem Auto erschreckt worden sein.


 


Zu dem Vorfall kam es gegen 19.30 Uhr, als der Kutscher mit seinen Tieren gerade auf dem Heimweg war. Ein vorbeifahrendes Fahrzeug dürfte sie so erschreckt haben, dass sie durchgingen. Vergeblich hatte der Fiakerfahrer versucht, die Pferde zurückzuhalten. Der Mann wurde auf die Straße geschleudert, die Tiere liefen mitsamt dem Gespann in Richtung Michaelerplatz. Dort kam eines der Pferde zu Sturz, woraufhin der Fiaker angehalten werden konnte. 


 


Laut Polizei wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Das Pferd erlitt eine Verletzung am Hinterfuß, die Kutsche wurde beschädigt.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: