Zeugensuche nach Lenker mit Hund am Arm

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© Savvapanf Photo, shutterstock.com
06 Dez 09:07 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 05.12.2019, um 18.27 Uhr wollte ein 43-jähriger deutscher PKW-Lenker in Innsbruck entlang einer Tankstellenausfahrt nach links (Norden) in die Leopoldstraße einfahren. Zur gleichen Zeit wurde von einer derzeit noch nicht feststehenden Person ein schwarzer PKW auf der Leopoldstraße in Richtung Süden gelenkt. In weiterer Folge kam es zu einer rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge. Laut Zeugenaussagen, soll der auf der Leopoldstraße in Richtung Süden fahrende schwarze PKW von einer männlichen Person gelenkt worden sein, welche unmittelbar nach dem Unfall die Unfallstelle mit einem Hund am Arm in Richtung Süden verlassen hatte. Durch den Zusammenstoß wurde die 39-jährige österreichische Beifahrerin im Auto des Deutschen unbestimmten Grades verletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
Nachdem der/die Lenker/in des schwarzen PKW noch nicht feststeht, werden diesbezügliche Ermittlungen fortgeführt.

In diesem Zusammenhang wird auch um Zeugenhinweise; einerseits zum Unfallhergang als auch dahin gehend, ob zur angeführten Zeit eine männliche Person mit einem Hund am Arm im Bereich der Wiltener Basilika/IVB-Zentrale gesehen wurde; an die Verkehrsinspektion Innsbruck-Wilten (059133/75-7591) ersucht.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg