Vöcklabruck: 19-Jähriger verstarb nach Konsum von "Kräutermischung"

Slide background
Foto: Joint / Symbolbild
02 Aug 21:32 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 1. August 2018 um 1:25 Uhr wurde die Polizei über eine bewusstlose Person am Kinderspielplatz in Vöcklabruck verständigt. Als die Beamten eintrafen, waren Sanitäter bereits dabei, den Bewusstlosen, einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck, wiederzubeleben.

Um 1:37 Uhr wurden die Wiederbelebungsmaßnahmen eingestellt und der Tod von einem Arzt festgestellt.
Erste Ermittlungen ergaben, dass der Bursch mit drei weiteren Personen eine im Internet bestellte "Kräutermischung" mittels Bong und Joint konsumierte. Die Todesursache ist bislang unbekannt.

Eine Obduktion wurde von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnet. Weiters konnten bei einer angeordneten Hausdurchsuchung bei dem 19-Jährigen weitere Packungen dieser "Kräutermischung" gefunden und sichergestellt werden.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg