Wolfsberg: Versuchter schwerer Betrug

Slide background
Symbolbild
© Buecherwurm65, pixabay.com
17 Sep 15:12 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 13.09., gegen 13.00 Uhr, wurde eine 71 jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg telefonisch kontaktiert und ihr mitgeteilt, dass ihr Sohn und die Schwiegertochter einen Unfall gehabt hätten und eine Einweisung in ein Gefängnis nur durch die Zahlung von € 68.000,-- in bar verhindert werden könnte. Die Übergabe des Geldes sollte in Form von Bargeld in Wolfsberg erfolgen. Die 71 jährige hatte das Geld bereits bei der Bank behoben, wurde jedoch misstrauisch und ging vor der Geldübergabe auf die Polizeiinspektion Wolfsberg und erstattete Anzeige.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg