Verkehrsinformationen zum EU-Gipfel

Slide background
Bus - Symbolbild
© Salzburger-Verkehrsverbund-GmbH
15 Sep 21:05 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Geänderte Busrouten am 19. und 20. September

Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen einander im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes am 19. und 20. September in Salzburg. Das wird einige Änderungen um Straßenverkehr sowie bei den O-Bussen und Regionalverkehrslinien mit sich bringen. „Wir bitten die Salzburgerinnen und Salzburger um Verständnis, dass es Einschränkungen geben wird, aber es steht dafür, dass wir uns in aller Welt als eine europäische Stadt der Gastfreundschaft und des Dialogs präsentieren können“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Vorfeld der Großveranstaltung. Hier ein Überblick für alle Stadtbus- und Regionalbus-Kunden.

Durch eine vorausschauende Planung ist es gelungen, die Umleitungszeiten im öffentlichen Verkehr so kurz wie möglich zu halten. Lediglich am Mittwoch, 19. September, ist der öffentliche Verkehr zwischen 18.00 und 19.30 Uhr mit einer geänderten Linienführung aktiv. Am Donnerstag, 20. September, betreffen die Änderungen vorrangig die Haltestellen im Andräviertel. In der Zeit von 6.30 Uhr bis 18.00 Uhr werden die Stadtbusse zum Beispiel über die Schwarzstraße oder die Lehener Brücke geführt. Das Pendeln zwischen Stadt und Umland ist an beiden Tagen mit Bus (mit einigen Änderungen) und Bahn (uneingeschränkt) möglich. Die Bus-Haltestellen im Stadtzentrum ändern sich teilweise (siehe Beilagen).

Tipps der Verkehrsexperten

  • Am 19. September den Heimweg wenn möglich bis 17.30 Uhr antreten.

  • Während der Gipfeleröffnung am 19. September ab zirka 18 Uhr stehen die Einstiegsstellen Reichenhaller Straße, Franz Rehrl-Platz, Hauptbahnhof, Landeskrankenhaus und Justizgebäude zur Verfügung.

  • Am 20. September fahren die Öffis den ganzen Tag. Laut Planung kommt es nur zu wenigen Minuten zusätzlicher Fahrzeit. Aktuelle Informationen gibt es via Verkehrsapps „qando Salzburg“ und Salzburg Verkehr in Echtzeit, „twitter“, „facebook“ und in den Verkehrsnachrichten.

Änderungen im Stadtbusverkehr am 19. September

Am 19. September kommt es in der Stadt Salzburg von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr zu Änderungen im Linienverkehr. Für diese 90 Minuten können im Stadtbus- beziehungsweise O-Busverkehr die Haltestellen Ferdinand Hanusch-Platz, Mönchsbergaufzug, Herbert von Karajan-Platz, Mozartsteg, Äußerer Stein, Rathaus, Bärenwirt, Theatergasse und Makartplatz, Mirabellplatz, Wolf-Dietrich-Straße, Kongresshaus sowie Kiesel nicht bedient werden. Zentrumsnahe stehen folgende Einstiegsstellen zur Verfügung: Reichenhaller Straße (hinter Neutor), Dr. Franz-Rehrl-Platz, Hauptbahnhof, Landeskrankenhaus und Justizgebäude. Über die Fahrplan-App „qando Salzburg“ können alle Details zu den Fahrplänen in Echtzeit abgerufen werden.

Änderungen im Stadtbusverkehr am 20. September

Am 20. September gibt es zwischen 6:30 Uhr und 18:00 Uhr Umleitungen und auch Kurzführungen. Zusammengefasst: Die zentralen Linien werden über die Schwarzstraße (anstatt Rainerstraße) und via Lehener Brücke über den Müllner Hügel Richtung Süden geführt. Die andere Achse führt über Schallmoos-Sterneck Richtung Volksgarten nach Aigen oder zum Justizgebäude. Im Bereich Mirabellplatz werden lediglich folgende Haltestellen nicht angefahren: Kiesel (bis 10.00 Uhr), Kongresshaus, Mirabellplatz, Wolf-Dietrich-Straße, Makartplatz und Theatergasse.

Änderungen im Regionalbusverkehr am 19. und 20. September

Im Regionalverkehr verkehren alle Linien wie gewohnt, mit kleinen Änderungen in der Innenstadt. So fahren die Busse Richtung Flachgau (Linie 120, 130, 140, 150, 155) vom Hauptbahnhof über den Nelböckviadukt direkt zur Haltestelle Hofwirt. Die Haltestellen Kiesel und Mirabellplatz werden nicht angefahren. Die Regionalbuslinien von und in den Süden (Linien 160, 170, 270) starten wie gewohnt am Hauptbahnhof und nehmen die Route via Schallmoos, Nonntaler Brücke. Die Regionalbuslinien Richtung Wals (Linie 180, Linie 260) fahren vom Hauptbahnhof direkt zur Haltestelle Gaswerkgasse. Die Haltestellen dazwischen entfallen.

Alle Verkehrsinformationen auf einen Blick

Alle Informationen zur Verkehrssituation am 19. und 20. September in Salzburg gibt es auf der Homepage der Polizei sowie in den Beilagen Stadtverkehr und Regionalverkehr.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp