Thierbach: Urlauber nach Absturz am Berg mit Hubschrauber berettet

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
02 Sep 18:51 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 01.09.2019 gegen 10.00 Uhr startete ein deutsches Ehepaar in Thierbach in Richtung Gratlspitz zu einer "Geochaching-Tour". Auf einer Höhe von ca. 1650 m versperrte eine Felswand den direkten Aufstieg. Der 64jährige Mann wollte einige Meter absteigen um die Felswand zu umgehen. Im Zuge des Abstiegs hielt sich dieser an einem Ast fest, der abbrach und der Mann dadurch das Gleichgewicht verlor und in Folge ca. 5 m entlang des dortigen Bachbetts abstürzte und dort schwer verletzt liegen blieb. Seine 62jährige Ehefrau setzte unverzüglich den Notruf ab und setzte die Rettungskette in Gang. Nach einer kurzen Suchaktion konnten die beiden Personen aufgefunden werden. Der Verletzte wurde mittels Rettungshubschrauber ins das BKH Kufstein geflogen.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg