Tiroler Naturparke - Vielfalt erleben

Slide background
Foto:Land Tirol/Rosner
24 Mai 13:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

„Woche der Artenvielfalt“:Tiroler Naturparke bieten spannende Naturerlebnisse

Zusammen mit den fünf Tiroler Naturparken präsentierte Naturschutzlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe das vielfältige Programm für die Woche der Artenvielfalt vom 17. bis 26. Mai 2019. In dieser Zeit dreht sich in den Tiroler Naturparkschulen alles um das heurige Motto „Tonkünstler“. Den gemeinsamen Abschluss bildet der „Tag der Artenvielfalt“ am 25. Mai im Innsbrucker Alpenzoo. Darüber hinaus stellten die Naturparke ihre Sommerprogramme mit geführten Touren, Vorträgen und Workshops vor: In Summe bieten die Naturparke bis Ende Oktober mehr als 700 Veranstaltungen zum Mitmachen im ganzen Land an.

Eine Woche in der die Tiere den Ton angeben

Die 19 Tiroler Naturparkschulen werden sich heuer auf kreative und vielfältige Weise dem Thema „Tonkünstler“ widmen. LHStvin Felipe unterstreicht die Bedeutung der heimischen Naturparke: „Unsere Naturparke sind für das Land Tirol wichtige Partner für den Erhalt der einzigartigen Tiroler Natur. Sie leisten dabei über das ganze Jahr hinweg hervorragende Sensibilisierungs- und Informationsarbeit, insbesondere bei den Kindern der Naturparkschulen. Das Land Tirol fördert die Jahresprogramme der Naturparke heuer mit insgesamt 270.000 Euro.“

In Tirol geht es in der Woche der Artenvielfalt größtenteils um die heimische Vogelwelt. Bei den Aktionen besuchen entweder ExpertInnen die SchülerInnen direkt in ihren Klassenzimmern oder es stehen Exkursionen in die Schutzgebiete auf dem Programm. Österreichweit werden 120 Naturparkschulen an der Initiative teilnehmen, die vom Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ) koordiniert wird. Dieses österreichweite Schulkonzept hat der VNÖ im Jahr 2007 aus der Taufe gehoben und erste Kriterien für die „Österreichischen Naturparkschulen“ beschlossen.

Am 25. Mai sind die Tiroler Naturparke zu Gast im Alpenzoo

Es hat bereits Tradition, dass die Tiroler Naturparke anlässlich der Woche der Artenvielfalt im Alpenzoo zu Gast sind. Willi Seifert, Geschäftsführer des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen verspricht im Namen der fünf Tiroler Naturparke, Karwendel, Kaunergrat, Ötztal, Tiroler Lech, Zillertaler Alpen und des Alpenzoos: „Neben der Welt der Alpentiere warten an diesem Tag auf alle großen und kleinen BesucherInnen Stationen der Naturparke, bei denen man auf spielerische Art und Weise allerhand spannende Details zur Vielfalt in den Tiroler Naturjuwelen entdecken kann.“

Über 700 Veranstaltungen in den 5 Naturparken

Im Rahmen der Veranstaltungen zur Woche der Artenvielfalt begleiten unter anderem bestens ausgebildete NaturparkführerInnen Jung und Alt bei Entdeckungsreisen durch die Schutzgebiete. Es gibt aber auch Kräuterworkshops, Vorträge über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und zahlreiche Volunteering-Angebote, bei denen sich Freiwillige für die Erhaltung der Almen oder den Schutz des Bergwaldes einsetzen können. „Ich darf alle Tirolerinnen und Tiroler auch heuer wieder einladen, diese interessanten und abwechslungsreichen Angebote der Naturparke in Anspruch zu nehmen, um so die Besonderheiten in unserer Tiroler Natur kennenzulernen, die Einzigartigkeit zu erleben und Neues zu entdecken“, lädt LHStvin Felipe alle Tirolerinnen und Tiroler zum Mitmachen ein.


Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg