Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) erklärt Rücktritt

Slide background
Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) erklärt Rücktritt
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
20 Mai 14:00 2019 von Lauber Matthias Print This Article

LINZ/WIEN. Die "Ibiza-Affäre" der FPÖ hat nun auch Auswirkungen auf Oberösterreich. Nicht nur, dass der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) am Montag das Arbeitsübereinkommen mit der FPÖ aufgekündigt hat, sondern am Nachmittag erklärte nun Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) überraschend seinen Rücktritt. Landesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) erklärte am Montag in einer Presseaussendung seinen Rücktritt und begründete diese Entscheidung mit der Schmutzkübelkampagne der Opposition anlässlich der sogenannten "Ibiza-Affäre". "Die nun einsetzenden Unsachlichkeiten und die Polemik der Oppositionsparteien in Oberösterreich haben mich zu diesem Schritt bewogen. Auch wenn weder die FPÖ Oberösterreich noch ich selbst mit der Videoaffäre in Verbindung stehen, ist zu befürchten, dass ich erneut zur Zielscheibe für oppositionelle Anfeindungen werde. Ich will meiner Frau und meinen Kindern diesen Druck nicht noch einmal zumuten. Der Schutz meiner Familie hat für mich höchste Priorität," so Podgorschek.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: