Niederösterreich: Salon Europa-Forum Wachau stand im Zeichen der Nahversorgung im ländlichen Raum

Slide background
Niederösterreich

21 Jän 16:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landesrat Eichtinger: 1,2 Millionen Euro Förderung für Nahversorger im Jahr 2020

Das Europa-Forum Wachau stellte in seinem Salon am Montag das Thema „Nahversorgung am Prüfstand – ist das Nahe noch so gut?“ auf Schloss Sitzenberg ins Zentrum einer spannenden Diskussion. Auf Einladung von Landesrat Martin Eichtinger, Präsident des Europa-Forum Wachau, diskutierten Bruno Haberzettl (freier Zeichner, Illustrator und Karikaturist für die Kronen Zeitung), Stefan Heiglauer (Österreichische Post AG, Leiter Paket Österreich), Thomas Ratka (Vize-Rektor für Lehre und Wissenschaftliche Weiterbildung der Donau-Universität Krems), Elfriede Öllerer (Landwirtin) und Erich Planitzer (Obmann von „Unser G’schäft in Reinsberg“) in interaktivem Rahmen mittels Einbeziehung aller Gäste.

„Unsere Nahversorger sind die Lebensadern unserer Regionen. Sie bringen ein Mehr an Lebensqualität, beleben die regionale Wirtschaft, schaffen Arbeitsplätze und stehen für Nachhaltigkeit“, so Landesrat Martin Eichtinger und ergänzt: „Im Rahmen der Förderaktion ‚Nafes‘ nimmt das Land Niederösterreich gemeinsam mit der Wirtschaftskammer NÖ 1,2 Millionen Euro für das Jahr 2020 in die Hand um den ländlichen Raum zu stärken.“

„Exzellente Bildung und Forschung darf es nicht nur in Großstädten geben – kleinere Einrichtungen müssen aber Schwerpunkte setzen, um im Wettbewerb bestehen zu können“, so die Empfehlung von Vize-Rektor Thomas Ratka.

„Die Post hat den Versorgungsauftrag in ihrer DNA. Wir nehmen die tägliche Herausforderung an, jeden Ort in Österreich in bester Qualität zu versorgen" sagt Stefan Heiglauer von der Österreichische Post AG über ihre Rolle in der Region.

Landwirtin Öllerer „möchte die Besonderheiten der Region hervorheben“, dazu hat sie 2019 neben einem Hofladen mit Erzeugnissen aus eigener Produktion auch ein Gästehaus in Sitzenberg-Reidling eröffnet.



Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg