Tattendorf: Radfahrer übersieht Zug und wird tödlich verletzt

Slide background
Notarzt - Symbolbild
© Joerg Huettenhoelscher, shutterstock.com
15 Okt 14:19 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Wr. Neustadt fuhr am 14. Oktober 2019, gegen 12:50 Uhr, mit einem Triebwagen auf der Pottendorfer-Linie aus Richtung Wien kommend in Richtung Wr. Neustadt durch das Ortsgebiet von Tattendorf.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 83-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden mit seinem Fahrrad auf der Grenzgasse aus Richtung Süden kommend in Richtung Wr. Neustädter Straße. Dabei dürfte er bei dem unbeschrankten Bahnübergang den herannahenden Zug übersehen haben. Der 50-Jährige Triebwagenführer leitete sofort eine Notbremsung ein und gab akustische Signale ab, konnte aber den Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern. Der 83-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Baden verbracht. Die beiden Passagiere im Triebwagen, sowie der Triebwagenführer wurden nicht verletzt. Der Zugverkehr war bis 15.00 Uhr eingestellt.

UPDATE - LPD Niederösterreich:

Die Polizei teilt mit, dass der 83-Jährige am 14. Oktober 2019 im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist.


Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg