Prozess nach tödlichem Motorradunfall unter Medikamenten- und Drogeneinfluss in Manning vertagt

Slide background
Prozess nach tödlichem Motorradunfall unter Medikamenten- und Drogeneinfluss in Manning vertagt
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Die Unfallstelle auf der Pilsbacher Straße am 09. August 2019.
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
18 Dez 15:40 2019 von Lauber Matthias Print This Article

WELS/MANNING. Vertagt wurde am Mittwoch der Prozess gegen jene Autolenkerin, welche am 09. August 2019 in Manning (Bezirk Vöcklabruck) einen tödlichen Unfall mit einem Motorradlenker verursacht haben soll. Die damals 48-jährige PKW-Lenkerin soll am frühen Abend des 09. August 2019 beim Abbiegen einen 52-jährigen Motorradlenker übersehen und mit ihrem Auto erfasst haben. Der 52-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Frau wurde damals mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Wie sich später herausstellte, stand die PKW-Lenkerin zum Unfallzeitpunkt unter Medikamenten- und Drogeneinfluss. Der Prozess am Mittwoch wurde auf unbestimmte Zeit vertagt, ein weiteres Gutachten soll eingeholt, sowie weitere Zeugen geladen werden.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: