Kallham: Personenrettung nach schwerem Forstunfall

Slide background
Personenrettung nach schwerem Forstunfall in Kallham
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
03 Apr 20:25 2020 von Lauber Matthias Print This Article

KALLHAM. Ein schwerer Forstunfall hat sich Freitagabend in Kallham (Bezirk Grieskirchen) ereignet. Ersten Angaben zufolge ist ein Mann bei Forstarbeiten verunglückt. Vier Feuerwehren rückten zur Personenrettung des Verunglückten entlang eines Bachlaufes unterhalb eines Christbaumwaldes aus. Der Unfallort lag in etwas unwegsamem aber befahrbarem Gelände. "Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen schnitt am 03. April 2020 am Nachmittag alleine im Quellgebiet der Faulen Aschach in der Gemeinde Kallham mit einer Motorsäge eine dürre Erle um. Dabei brach der Baum ca. einen Meter oberhalb der Schnittstelle. Er traf den 51-Jährigen und verletzte ihn schwer. Der Mann wurde gegen 18:30 Uhr von seiner Gattin neben dem Baum liegend gefunden. Er wurde von der Feuerwehr geborgen", berichtet die Polizei. Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde der Verletzte mit dem zusätzlich angeforderten Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins Krankenhaus geflogen.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: