Partizipation Wien: Stadteigene Internetplattform mit Videofunktion

Slide background
Wien

02 Apr 15:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Utl. Künstler*Innen können ab sofort auch ihre YouTube-Beiträge hochladen.

Auf Anregung der Geschäftsgruppe Kultur richtet die MA01 Wien Digital unter partizipation.wien.gv.at eine öffentliche Internet-Seite ein, auf der seit einer Woche Künstler*innen auf ihr Angebot verweisen. Damit können Menschen, die künstlerisch tätig sind, einen kurzen Text sowie die Verlinkung zu ihren Internetplattformen hochladen. Im Gegenzug haben an Kunst und Kultur interessierte Wiener*innen einen Überblick über das lokale digitale Kulturschaffen. Dieses Angebot der Stadt Wien beanspruchen etablierte Institutionen, wie die Wiener Kunsthalle, aber auch Einzelkünster*innen und Kleinstgruppen, wie das Duo Fritzsche-Gebauer, das seine Konzertprogramme für Altersheime nun online überträgt.

Ab sofort wird dieses Forum um eine YouTube-Video-Funktion erweitert. Dadurch können Kulturschaffende neue Beiträge nicht nur mit ihren Online-Angeboten verlinken, sondern auch Videos direkt in die Partizipationsplattform integrieren.

„Die Mitarbeiter der MA01 Wien Digital haben rasch und unkompliziert einen Vorschlag meiner Geschäftsgruppe umgesetzt, ohne dass dadurch andernorts wichtige Ressourcen abgezogen worden wären“, erklärt Veronica Kaup-Hasler. Das beweise einmal mehr, wie effizient die Wiener Stadtverwaltung auch in Zeiten der Krise zusammenarbeite und ressortübergreifend funktioniere, so die Kulturstadträtin.


So funktioniert’s:

1.) Anmelden oder registrieren.

2.) Neuen Breitag erstellen.

3.) YouTube-Upload aktivieren.

4.) YouTube-Link einfügen.

5.) Video-Vorschau.

6.) Neuen Breitrag abspeichern.


Direkt-Link: https://www.partizipation.wien.at/de/consultation/kuenstlerinnen-fuer-wien


www.partizipation.wien.at

Künstler*Innen für Wien


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg