München: Wohnungsbrand mit hohem Sachschaden

Slide background
Foto: Brand Haus / HermannSchönhofer / pixelio.de / Symbolbild
25 Sep 22:00 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Montag, 24. September 2018, 16.51 Uhr; Josef-Lang-Straße eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr

Eine nicht mehr nutzbare Wohnung und ein Sachschaden in hohem fünfstelligem
Bereich sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes in der Josef-Lang-Straße.
Durch einen häuslichen Rauchmelder wurden Anwohner auf den Brand in der
Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses aufmerksam.
Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Alarmadresse erreichten, sahen sie
schon dichten, schwarzen Rauch aus den gekippten Fenstern steigen.
Sofort gingen die ersten Kräfte unter Verwendung eines Rauchschutzvorhangs
und Atemschutz in die Brandwohnung vor. Hier suchten sie die komplett
verrauchte Vierzimmerwohnung ab und fanden den Brandherd in der Küche.
Nach den Lüftungsmaßnahmen wurden Teile der Küche demontiert um an die
letzten Glutnester heran zu kommen. Bei dem Brand war so eine Hitze
entstanden, dass mehrere Quadratmeter der Decke abgeplatzt waren.
Die Wohnungen in den darüberliegenden Stockwerken wurden vorsorglich
kontrolliert, da in einigen die Fenster gekippt waren. Hier gaben die Anwohner
den Einsatzkräften ihre Hausschlüssel, so dass ohne Schaden alle Kontrollen
ohne erhebliche Feststellungen abgeschlossen werden konnten. Bei dem Brand
wurde niemand verletzt. (pyz)


Quelle: München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg