Salzburg-Stadt: Mitte Februar bis Dez. Infrastrukturerneuerung Moos- / Neutorstraße

Slide background
Stadt Salzburg

12 Feb 07:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Kanal-, Wasser- und Gasnetz sowie Straßenoberfläche werden erneuert

Brauchbares Wetter vorausgesetzt, werden ab Montag, 18. Februar, die im Herbst begonnenen Leitungsarbeiten in der Neutorstraße und in der Sinnhubstraße wieder aufgenommen.

2019 wird in erster Linie rund um das Gelände der ehemaligen Riedenburg-Kaserne gearbeitet. Betroffen sind Neutorstraße, Sinnhubstraße, Moosstraße, Späthgasse sowie Augustinergasse und Reichenhaller Straße. Der Übersichtslageplan im Anhang zeigt die Baumaßnahmen des Jahres 2019 (ohne Augustinergasse und Reichenhaller Straße) auf einen Blick. Die Arbeiten für Kanal und Wasser im Kreuzungsbereich Augustinergasse / Reichenhaller Straße finden von Anfang Mai bis Ende Juni statt.

„Die Anrainer*innen um die Riedenburg wurden mittels Postwurf der Stadt informiert. Ich habe bereits Gespräche mit den Betroffenen geführt, um auf deren Sorgen im Zusammenhang mit der Baustelle bestmöglich reagieren zu können. Wir bemühen uns intensiv um gute Lösungen und stehen für Fragen und Probleme natürlich weiterhin zur Verfügung. Der von der Stadt Salzburg und der Salzburg AG beauftragte Bauleiter der Firma ÖSTAP ist ständiger Ansprechpartner vor Ort“, informiert Baustadtrat Mag. Lukas Rößlhuber, der - wie bereits im ersten Bauabschnitt – selbst immer wieder die Betriebe im Umfeld der Baustelle besuchen will.

Auswirkungen auf den Verkehr durch die im Februar beginnenden Arbeiten in der Neutor- und der Sinnhubstraße:

• Linksabbiegen von der Neutorstraße stadtauswärts in die Moosstraße ist nicht möglich. Während der ca. vierwöchigen Arbeiten im Kreuzungsbereich Neutor-/Moosstraße (Beginn ca. Ende März) wird stadtauswärts die Umleitung über die Reichenhaller- und Eduard-Baumgartner-Straße erforderlich. Die Einfahrt in die Moosstraße erfogt über die Späthgasse.
• Die Sinnhubstraße zwischen Moosstraße und Leopoldskronstraße wird für den Verkehr gesperrt: Die Umleitung erfolgt über die Nußdorfer Straße oder die Firmianstraße. Zufahrten zu den Liegenschaften und für Lieferanten (bis auf kurzfristige Ausnahmen) möglich.

Im Anschluss an die Leitungsverlegungen werden die jeweiligen Straßen abschnittsweise durch die MA 6/04 Straßen- und Brückenamt umfassend wiederhergestellt und zum Teil neu gestaltet.
Das Gesamtbauvorhaben dauert insgesamt bis Ende 2020 und betrifft nächstes Jahr die Kaserngasse, Anton-Hochmuth-Straße sowie die Neutorstraße.




pdf Infrastrukturerneuerung: Übersichtsplan 2019


www.stadt-salzburg.at


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg