Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn

Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn
Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn
Slide background
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn
19 Jän 17:55 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 17. Jänner 2019 konnte Feuerwehrkommandant ABI Christian Holzer die Feuerwehrmitglieder zur Mitgliederversammlung im 141. Jahr seit der Gründung 1878 im großen Sitzungssaal des Hollabrunner Rathauses begrüßen.
Im Totengedenken wurde unseren bereits verstorbenen Feuerwehrkameraden, im Besonderen dem im Jahr 2018 verstorbenen Ehrenhauptbrandmeister Josef Schödl, ehrendes Andenken erwiesen.

Im Jahr 2018 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn zu insgesamt 372 Einsätzen alarmiert. In 20 Fällen konnten Personen gerettet und deren Notlagen abgewendet werden. Mit 17.128 freiwillig geleisteten Stunden investierten die freiwilligen Mitglieder einen großen sozialen Beitrag für die Sicherheit unserer Mitmenschen.

Das 140. Bestandsjahr der Feuerwehr Hollabrunn war ein sehr arbeitsintensives Jahr für deren Feuerwehrmitglieder.
Im Jubiläumsjahr wurde am 17. Februar, also genau dem Tag, an dem die Feuerwehr Hollabrunn im Jahre 1878 gegründet wurde, eine Feierstunde mit Eröffnung der Wechselladecontainerhalle und Übergabe der Statue des Hl. Florian vor dem Feuerwehrhaus abgehalten. Der eigentliche Festakt fand am 17. November 2018 im historischen Festsaal der Weinviertler Sparkasse statt. Im Zuge dieses Festaktes wurde Kontrollinspektor Friedrich Spitzer von der Polizeiinspektion Hollabrunn mit der Verdienstmedaille 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung für Zivilpersonen, die Florianiplakette des NÖ Landesfeuerwehrverbandes wurde an Vizebürgermeister Kommerzialrat Ing. Alfred Babinsky überreicht. Nach einstimmiger Beschlussfassung der Mitgliederversammlung vom 11. Jänner 2018 wurde Bürgermeister Erwin Bernreiter zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Hollabrunn ernannt.

Mit dem Festakt im November konnte auch die Drehleiter offiziell in Dienst gestellt werden. Das neue Hubrettungsfahrzeug erhöht nicht nur die Sicherheit für unsere Mitmenschen, sondern stellt auch einen hohen Sicherheitsfaktor für unsere Feuerwehrmitglieder dar, sie bildet in Notsituationen den so genannten 2. Rettungsweg.

Im Zuge der Mitgliederversammlung konnten durch das Feuerwehrkommando auch die Beförderungen von Philipp Feldhaas zum Oberfeuerwehrmann, sowie Franz Potschka und Thomas Zawinul zum Hauptfeuerwehrmann ausgesprochen werden.

Sehr hohen Stellenwert hat für die Mitglieder der Feuerwehr Hollabrunn die Aufrechterhaltung von Traditionen. Beispielsweise landete im vergangenen Jahr der Feuerwehrstorch bei den Kameraden Leopold Lerch, Hamit Aliu, Franz Potschka, Christian Holzer und Thomas Gröger. Weiters wurde zum 1. Mai ein Maibaum vor dem Feuerwehrhaus für das Feuerwehrkommando aufgestellt. Am Allerheiligentag legten die Mitglieder der Stadtfeuerwehr einen Kranz am Hollabrunner Friedhof in ehrendem Gedenken verstorbener Kameraden nieder.

Im Jahr 2019 soll ein bereits 25 Jahre altes Kommandofahrzeug ersatzbeschaffen werden. Weiters freut sich die Stadtfeuerwehr, dass im Zuge eines Abschlussprojektes, des HTL Schülers und Feuerwehrmitgliedes SB Clemens Scheiner, eine Schlauchwaschmaschine konstruiert wird, welche hinkünftig die Herstellung der Einsatzbereitschaft nach Brandeinsätzen maßgeblich erleichtern wird.

In seinen Abschlussworten dankt Feuerwehrkommandant Christian Holzer allen Mitglieder für das Vertrauen gegenüber dem Feuerwehrkommando und dem Engagement in unzählbar vielen Freizeitstunden, aber auch der Stadtgemeinde Hollabrunn für die kooperative und partnerschaftliche Zusammenarbeit.




Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg