Vorarlberg: Mit dem Schulsport-Ticket jetzt auch zum Schwimmunterricht

Slide background
Vorarlberg

23 Feb 09:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Beliebtes Angebot wird erweitert

Bregenz (VLK) – Seit dem Schuljahr 2018/19 bietet das Schulsport-Ticket in Vorarlberg 2.511 Schulklassen aus 286 Schulen (ohne Berufsschulen) die Möglichkeit, gratis mit Bus und Bahn zu Schulsportveranstaltungen im ganzen Land zu fahren. Schon im ersten Jahr seines Bestehens wurde das Ticket von den Pädagoginnen und Pädagogen sehr gut angenommen, im Kalenderjahr 2019 wurden damit rund 370 Fahrten gemacht. Jetzt wird das Angebot noch einmal ausgeweitet, informieren Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink, Mobilitätslandesrat Johannes Rauch und Sportlandesrätin Martina Rüscher. Ab sofort inkludiert das Schulsport-Ticket die Fahrtkosten auch, wenn Schulgruppen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Schwimmunterricht anreisen.

„Wir unterstützen die Partnerschaft zwischen Schule und Sport nach Kräften, denn beides – sowohl Bildung als auch regelmäßige Bewegung – ist von entscheidender Bedeutung für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen“, sagt Landesstatthalterin Schöbi-Fink. Sie ist – ebenso wie die Verantwortlichen im Schulsportreferat der Bildungsdirektion für Vorarlberg – sehr froh, dass die Ausweitung des Schulsport-Tickets für Fahrten zum Schwimmen im Rahmen des Unterrichts so rasch umgesetzt werden kann. Es trägt nicht nur zum Bürokratieabbau bei, es bedeutet auch eine enorme Vereinfachung in der organisatorischen Abwicklung für die Teilnehmenden an Schulsportwettbewerben.

Auch Landesrat Rauch begrüßt die Angebotserweiterung mit dem Schulsport-Ticket: „Das ist ein weiterer Impuls für den Öffentlichen Verkehr und damit auch ein starkes Zeichen in Richtung Umweltschutz. Wir folgen in Vorarlberg dem Motto: Schaffe das Angebot und du bekommst die Nachfrage. Und die Zahlen geben uns recht: Wir haben mittlerweile über 75.000 JahreskartenbesitzerInnen in Vorarlberg.“ Rauch ergänzt: „Wir freuen uns, wenn der Öffentliche Verkehr – gerne auch in Kombination mit dem Fahrrad – Teil des Alltags von Kindern und Jugendlichen ist.“

Landesrätin Rüscher verweist auf das Ziel, eine breite Sport- und Bewegungskultur in der Bevölkerung zu fördern. "Dazu gehört auch, dass Kinder schwimmen lernen – denn das ist nicht selbstverständlich. Wir wissen, dass jedes zweite Volksschulkind nicht ausreichend schwimmen kann. Mit der Erweiterung des Schulsport-Tickets sollen Anreize geschaffen werden, im Rahmen des Sportunterrichts öfters das Hallen- oder Freibad zu besuchen“, betont Rüscher


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg