Kittsee: Mehrere Einbrüche geklärt

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© tomasworks, shutterstock.com
04 Okt 13:14 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Vier chilenische Staatsangehörige wurden bei der Einreise nach Österreich festgenommen.

Im Zuge von schwerpunktmäßigen Kontrollmaßnahmen von Bediensteten der fremden- und grenzpolizeilichen Polizeiinspektion Kittsee wurden am Nachmittag des 01. Oktober 2019 beim Autobahngrenzübergang der Nordostautobahn A 6, Bezirk Neusiedl am See, vier Insassen eines in Frankreich zugelassenen PKW überprüft, die von der Slowakei kommend nach Österreich einreisen wollten.

Da die vier Personen keine Reisedokumente vorweisen konnten und unglaubwürdige Angaben zu ihrer Herkunft machten, wurden sie festgenommen und einer genaueren Überprüfung unterzogen. Zum Verbleib ihrer Reisedokumente befragt gaben sie an, dass sich diese in einem Hotelzimmer in Wien befinden würden. Sie wüssten aber weder den Namen noch die Adresse des Hotels.

Im Zuge der eingehenden Kontrolle der vier Männer entdeckten die Polizeibeamten auf diversen elektronischen Geräten fotografische Aufnahmen von Goldschmuck sowie Bündeln von Eurobanknoten. Der Verdacht bestand, dass es sich dabei um Fotos von gestohlenen Gegenständen handelte.

Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland gelang es in weiterer Folge, die tatsächliche Unterkunft der vier Männer in Wien zu ermitteln. Bei einer Durchsuchung des Appartements wurde eine größere Menge an offensichtlichem Diebesgut – Goldschmuck, Bargeld, Handtaschen, etc. – sichergestellt. Ebenfalls fanden die Beamten die Reisedokumente der vier Männer. Es handelt sich bei den Verdächtigen um vier chilenische Staatsangehörige im Alter von 17, 19, 20 und 22 Jahren.

Durch die Ermittlungen wurden den vier Männern Einbrüche in Weiden am See, Neudorf bei Parndorf und Gattendorf, Bezirk Neusiedl am See, nachgewiesen. Sie wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Überprüfungen via Europol und Interpol ergaben, dass gegen alle Beschuldigten internationale Fahndungen bzw. Haftbefehle bestehen.


Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp