Abersee: Lärmmessungen bei Verkehrskontrollen

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
05 Jul 10:34 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Beamte der LVA Salzburg kontrollierten am Nachmittag des 4. Juli 2019, auf der Wolfgangsee Bundesstraße im Bereich Abersee, im Rahmen einer Veranstaltungsüberwachung Fahrzeuge und deren Lenker. Dabei setzten sie auch ein Lärmmessgerät ein. Drei Pkws und zwei Motorräder hatten ihren zulässigen Lärmgrenzwert überschritten. Ein in Deutschland zugelassener Pkw war sogar um 22 dB(A) lauter als erlaubt. Der Pkw erreichte bei der Messdrehzahl bereits einen Lärmpegel von 113 dB(A). Im oberen Drehzahlbereich war der Pkw, der schon von weitem zu hören war, noch um einige Dezibel lauter. Dem 39-jährigen Deutschen wurden das Kennzeichen und der Zulassungsschein abgenommen. Er wird, sowie die übrigen Lenker, an die BH Salzburg-Umgebung angezeigt. Bei allen drei Pkws und den zwei Motorrädern waren manipulierte oder nicht genehmigte Auspuffanlagen montiert.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg