LRin Palfrader auf Antrittsbesuch bei Wirtschaftsministerin Schramböck

Slide background
Foto:© Land Tirol
20 Jän 12:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Maßnahmen gegen Fachkräftemangel und Thema Leerstand besprochen

Tirols Landesrätin für Bildung, Wohnen und Arbeit, Beate Palfrader, traf sich bei einem Antrittsbesuch mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck in Wien. Im Mittelpunkt des Gesprächs der beiden Tiroler PolitikerInnen standen der Kampf gegen den Fachkräftemangel sowie die Mobilisierung des Leerstands von Wohnungen.

„Einerseits steigt der Bedarf an Fachkräften, andererseits ist wegen der demografischen Entwicklung mit Engpässen an Fachkräften zu rechnen, da der Bevölkerungsanteil im erwerbsfähigen Alter zurückgeht. Deshalb wollen wir gemeinsam das Bewusstsein für die Bedeutung von Fachkräften stärken und das Erfolgsmodell der dualen Ausbildung noch mehr in den Mittelpunkt stellen“, betonte LRin Palfrader. Für die angehenden Fachkräfte braucht es daher neben den bereits bestehenden Initiativen von Land Tirol und den Systempartnern ein noch breiteres Informations- und Beratungsangebot.

Leerstand gemeinsam angehen

Für die Landesrätin ist es gerade im Hinblick auf leistbares Wohnen wichtig, „dass Bund und Länder vor allem bei der Mobilisierung von Leerstand an einem Strang ziehen.“ So ist es erfreulich, dass es im neuen Regierungsprogramm zum Thema Leerstand heißt: „Die Bundesregierung möchte das Angebot an Wohnungen vergrößern und wird zu diesem Zweck gemeinsam mit den Ländern den Leerstand mobilisieren.“


Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg