Burgenland: Kulturpreise des Landes Burgenland verliehen

Slide background
Landtagspräsidentin Verena Dunst (7.v.l.) mit allen Preisträgern und Laudatoren sowie Landeshauptmann a.D. Hans Niessl (3.v.r.)
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice
Slide background
Landtagspräsidentin Verena Dunst (6.v.l.), Claudia Priber (Abteilungsvorstand Abteilung) (l.) und Landeshauptmann a.D. Hans Niessl (r.) mit den Preisträgern Eveline Lehner (Witwe des verstorbenen Künstlers Robert Schneider), Stefan Horvath, Clara Prickler, Harald Serafin, Wolfgang Lentsch, Hans Lunzer, Sepp Laubner und Günther Stefanits      
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice
29 Jun 17:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landtagspräsidentin Verena Dunst übergab in Vertretung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil die Würdigungspreise für Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Erwachsenenbildung, Volkskultur und Wissenschaft

Im Lisztzentrum Raiding wurden am Mittwochabend die Kulturpreise vergeben. Der seit 1975 vergebene Kulturpreis des Landes Burgenland ist die höchste Auszeichnung, die seitens des Landes für Verdienste um Kultur, Kunst, Wissenschaft und Erwachsenenbildung verliehen wird.

Landtagspräsidentin Verena Dunst richtete die Grüße des Landeshauptmannes aus und zitierte ihn bei ihrer Rede auch: "Ich habe mit Hans Peter Doskozil am Nachmittag ein langes Gespräch geführt. Dem Landeshauptmann ist es wichtig, dass es um Qualität geht und die Vielfalt der Kultur auch dem Publikum präsentiert wird", sagte Dunst. Sie meinte abschließend auch noch: "Kultur muss eine Chance haben und finanziell abgesichert sein. "Das Land hilft und unterstützt, dass die Wirtschaftlichkeit in der Kultur gegeben ist."

Sie würdigte bei ihrer Ansprache auch den viel zu früh verstorbenen Künstler Robert Schneider. "Er hat uns vor wenigen Wochen verlassen. Er ist mit dem Kulturpreis ausgezeichnet worden. Ich konnte ihn noch darüber informieren und er hat sich sehr darüber gefreut. Lieber Robert, wir denken an Dich."

Danach wurden die einzelnen Preise vergeben, die Laudatoren boten jeweils einen Einblick auf die Arbeiten und Leistungen der Geehrten.


Die Laudatoren und Preisträger:

Dr. Jakob Perschy für Dr.in Clara Prickler

Mag. Herbert Szinovatz für Dr. Günther Stefanits

Dr.in Christine Teuschler für Mag. Hans Lunzer

Mag.a Barbara Mayer für Stefan Horvath

MMag.a Kathrin Gstöttenbauer für Prof. Mag. Wolfgang Lentsch

Peter Edelmann für Professor Harald Serafin

Wolfgang Horwath für Mag. Sepp Laubner und Robert Schneider (für ihn übernahm seine Witwe Eveline Lehner den Preis)


Quelle: Land Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg