Kärnten: Kärntner Medaillenhoffnung bei den ,,World Beach Games"

Slide background
Amt d. Kärntner Landesregierung - Symbolbild
© LPD Kärnten
08 Okt 20:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

LR Fellner und Landessportdirektor Arthofer verabschiedeten Sattendorfer Wasserski-Springer Claudio Köstenberger nach Katar - Trendsportarten stehen im Fokus der "World Beach Games"

Klagenfurt (LPD). Zum ersten Mal finden in diesem Jahr die "World Beach Games" in Doha (Katar) statt. Die internationalen Spiele werden vom Verband der Nationalen Olympischen Komitees organisiert. Besonderheit dabei: Die Wettkämpfe gehen ausschließlich am Strand über die Bühne. Internationale Athletinnen und Athleten kämpfen vom 12. bis zum 16. Oktober in 14 Sportarten und 16 Disziplinen um Medaillen. Trendsportarten werden bei den "Beach Games" in den Mittelpunkt gerückt: So stehen neben Wasserski Disziplinen wie Beach Soccer, Beach Wrestling, Bouldern und Surfen am Programm.

Bei den Premiere-Spielen mit dabei ist auch ein Kärntner: Der Wasserski-Springer Claudio Köstenberger ist 21-facher österreichischer Staatsmeister, zweifacher U21-Europameister und U21-Vizeweltmeister. Der 31-jährige Sattendorfer gilt bei den "World Beach Games" in Doha als österreichische Medaillenhoffnung. Köstenberger studierte Pharmazie in Louisiana und ist einer von insgesamt fünf österreichischen Athleten bei den "World Beach Games".

In Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser verabschiedeten heute, Dienstag, Landesrat Daniel Fellner und Landesssportdirektor Arno Arthofer Claudio Köstenberger nach Katar. Fellner zeigte sich stolz, dass das erfolgreiche Sportland Kärnten auch in Katar vertreten sei. Mit seinem Einsatz, seinem Ehrgeiz und seinem Fleiß sei Köstenberger ein sportliches Vorbild für Kinder und Jugendliche. Fellner erklärte, die Verabschiedung sei vor allem ein Ausdruck der Wertschätzung. "Es gebührt dir jetzt schon ein riesengroßer Dank im Namen des Landes Kärnten. Wir alle würden uns sehr freuen, wenn du mit einer Medaille aus Katar zurückkehrst", so Fellner in der Kärntner Landesregierung.

Arthofer betonte, mit dem Kärntner Olympiazentrum versuche man mit großem Einsatz, den Sportlerinnen und Sportlern bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen. "Alles, alles Gute für die Spiele und dein Ziel, eine Medaille zu erringen", so der Landessportdirektor zu Köstenberger.

Mehr Informationen zu den World Beach Games sind https://www.awbgqatar.com/ abrufbar.



Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg