Hauptgewinnerinnen und -gewinner der Leseinitiative 2019 des Landes OÖ geehrt

Slide background
Oberösterreich

18 Nov 17:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

LH-Stv. Haberlander: Lesekompetenz ist Voraussetzung für Bildung und persönliche Weiterentwicklung

50 Hauptgewinnerinnen und -gewinner der Leseinitiative 2019 des Landes OÖ wurden gestern von Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander ausgezeichnet. Insgesamt hatten mehr als 8.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im heurigen Sommer an dieser Leseinitiative teilgenommen. Sie fand bereits zum 17. Mal mit tatkräftiger Unterstützung der öffentlichen Bibliotheken statt.

„Lesen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten und Kulturtechniken unserer Gesellschaft. Es ermöglicht uns das Eintauchen in andere Welten und beflügelt unsere Phantasie. Das Lesen unterstützt selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Denken, Fühlen und Handeln. Zudem ist die Lesekompetenz eine der wichtigsten Voraussetzungen für Bildung und persönliche Weiterentwicklung“, erklärte Haberlander im Rahmen der Preisverleihung.

Die 296 öffentlichen Bibliotheken mit ihren 3.140 Mitarbeiter/innen – davon 2.956 ehrenamtliche – leisten einen wertvollen Beitrag mit wöchentlich insgesamt 8.744 Arbeitsstunden, die Lesekompetenz zu verbessern und die Lust am Lesen vielen Menschen nahe zu bringen.

Ziel der vom Land Oberösterreich durchgeführten Leseinitiative in den Sommerferien ist, das Lesen speziell für Kinder und Jugendliche noch attraktiver zu machen, damit sich möglichst viele auf das große „Abenteuer Lesen“ einlassen.

„Dass in Zeiten der Digitalisierung und des Smartphones, das Lesen nichts an seiner Attraktivität eingebüßt hat und nach wie vor 'in' ist, zeigt uns der jahrelange Erfolg der Leseinitiative des Landes OÖ mit steigenden Teilnehmerzahlen (über 1.000 mehr als 2015)! Der Ansturm der Kinder und Jugendlichen auf unsere Bibliotheken war damit im heurigen Sommer mit 8.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder enorm!“, so LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

„Lesen ist die einzige Investition, die garantierte Gewinne abwirft. Und zwar für jeden ganz persönlich und in jedem Alter. Ich freue mich daher, dass so viele dieses Angebot angenommen haben.“

Öffentliche Bibliotheken – Eckdaten

296 Öffentliche Bibliotheken in Oberösterreich

2,1 Mio. Medien stehen in den Öffentliche Bibliotheken zur Verfügung (inkl.media2go)

4,2 Mio. Entlehnungen wurden im Jahr 2018 getätigt

130.646 Benutzer/innen haben mindestens eine Entlehnung getätigt

41,4 % der Nutzer sind Kinder bis 14 Jahre

3.140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

5.146 Veranstaltungen (d.h. rd. 17 Veranstaltungen pro Bibliothek/Jahr)


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg