Großmutter-Geschichten im Bezirksmuseum Donaustadt

Slide background
Wien

18 Jän 14:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Das Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, „Altes Feuerwehrhaus“) richtet am Sonntag, 19. Jänner, eine Lesung mit der Autorin Agnes Bernhart aus. Ab 10.00 Uhr rezitiert die Schriftstellerin selbst verfasste „Großmutter-Geschichten“. Das Motto des Vormittages ist „einst & jetzt“. Der Zutritt ist frei. Spenden des Publikums sind willkommen. Information: Telefon 203 21 26 (Ehrenamtlicher Museumsleiter: Helmut Just).

Agnes Bernhart, Jahrgang 1942, war zuerst als Fotografin und später als Religionspädagogin tätig. Mit dem Eintritt in den Ruhestand begann die Seniorin das schriftstellerische Wirken. Die kreative Pensionärin widmet sich der Prosa und der Lyrik. Mehrfache Veröffentlichungen (Kurzgeschichten-Band, Beiträge in Anthologien, etc.), eine Auszeichnung beim Literatur-Wettbewerb „Pegasus“ (NÖ) plus Mitgliedschaften in Literatur-Vereinigungen runden den künstlerischen Lebenslauf der Agnes Bernhart ab. Bei der kommenden Lesung können die Besucherinnen und Besucher auch Publikationen der Schreiberin erwerben. Beantwortung von Fragen via E-Mail: [email protected]

Allgemeine Informationen: Autorin Agnes Bernhart (Lexikon „Austria Forum“): https://austria-forum.org/af/AEIOU/Bernhart,_Agnes Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg