Frei nach der eigenen Passion

Slide background
Symbolbild
© skeeze, pixabay.com
17 Jän 18:15 2020 von Redaktion International Print This Article

In einer so schnelllebigen Welt, wie im 21 Jahrhundert, ist es nicht schwierig ein unterhaltungsmedium zu finden. Angefangen bei YouTube bis hin zu TikTok über diverse Online Spiele Seiten und Online Casinos. Zunächst würde aber durch Plattformen wie YouTube, die Art des Entertainments immer passiver, die Menschen zogen sich zurück und liesen sich berieseln. Auf Plattformen wie Twitter und Online Casinos sieht man jedoch den immer stärker wachsenden Trend zum aktiven Mitgestalten des eigenen Erlebens, man möchte etwas machen, nicht einfach den Kopf ausschalten. Bei Twitter geht es hauptsächlich um die aktive Teilnahme an Diskussionen, doch wer zugänglichere Unterhaltung sucht ist bei den Online Casinos dieser Welt genau in richtigen Händen.

Im Grunde kann man die Spiel-Variationen der Casinowelt in zwei unterschiedliche Seiten aufteilen. Die live- Dealer Casinospiele und die virtuellen Casino Spiele, wie man anhand diesem Beispiels von https://greatcasinos.de/drueckglueck-casino/ sehen kann. Um den wesentlichen Unterschied heraus zu arbeiten, beschäftigen wir uns zunächst mit den Charakteristika dieser zwei Scheinen.

Bei einem Live-Dealer Spiel wird das jeweilige Spiel durch einen Mitarbeiter des Online Casinos moderiert, dessen Spielaktionen und Kommunikation über Livestream übertragen wird. Aktionen werden durch einen mit dem Computer verbunden Kontroller durchgeführt und mit dem Mitarbeiter wird mittels eines Chatfenster kommuniziert. Ein ganz gezielter Unterschied zu dem virtuellen Spiel ist jedoch, dass die Spieler zwar auf dieselbe Weise interagieren können, wie bei einem virtuellen Casinospiel, jedoch der Ausgang des Spiels ist nicht durch einen Computer zufällig generiert, sondern von einem selbst und den Mitspielern, also durch physische Handlungen bestimmt.

Ein weitere großer unterscheid ist der Aufwand des Betreibers eines solchen Live Spiels, denn es wird ein Aufnahmestudio benötigt. Das dazugehörige personal, sprich mehrere Kameramänner/Frauen, eines sogenannten Croupiers (Mitarbeiter, der das Spiel moderiert), und letztendlich auch ein Pit_ Boss Schiedsrichter (steht bei Unstimmigkeiten zur Verfügung), muss auch bezahlt werden. Natürlich ist auch ein Analysestudio zu besorgen, damit dem Spieler alles in hoher Qualität gewährleistet werden kann.

Aufgrund der hohen Nachfrage, aber eben auch des enormen finanziellen Aufwandes, bieten nicht alles Online- Casinos diese Zuckerl an, wenn diese es anbieten handelt es sich meist um die Spiele Roulette, Blackjack, Sic Bo und oder Baccarat. Das Angebot derselben Spiele als virtuelle Version ist für die Betreiber im Verhältnis um einiges günstiger.

Aber nun zu den Virtuellen Casino Spielen. Bei virtuellen Casinospielen handelt es sich entweder um virtuelle Umsetzungen von Spielautomaten oder um Tischspiele. Hier ist der Ausgang des Spieles jedoch zu 100% zufällig Computergeneriert, dass bedeutet das die Reihenfolge der Karten oder auch die gewürfelte Augenzahl, durch ein virtuelles Programm ausgewertet werden. Dieses Programm arbeitet mit einem mathematisch programmierten Rhythmus, welcher wiederum einem zufällig basiertem Algorithmus zu Füssen liegt.

Was einem Spieler mehr aktive Unterhaltung verspricht ist jedoch jedem Selbst überlassen, und jeder darf und kann nach seiner Passion spielen.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: