Kals am Großglockner: Feuerwehr und Rettung bei Unfall im Einsatz

Slide background
Notarzthubschrauber RK1 - Symbolbild
© Michael-Haefner, ARA-Flugrettung
02 Jul 18:26 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

m 2. Juli 2019 gegen 10:00 Uhr fuhr ein 71-jähriger Deutscher mit seinem Pkw auf der Gemeindestraße Tauer/Kals, aus Richtung Tauer kommend, talauswärts. Im Fahrzeug befand sich seine 65-jährige Frau. Zur gleichen Zeit fuhr ein 78-jähriger Österreicher mit seinem Pkw auf der Gemeindestraße, dem Verbindungsweg Großdorf/Gemeindestraße Tauer, aus Großdorf kommend in Richtung Gemeindestraße Tauer. Am Beifahrersitz befand sich dessen 55-jährige Lebensgefährtin. Bei der Kreuzung Gemeindestraße und Verbindungsweg fuhr der Österreicher ohne anzuhalten in die Gemeindestraße ein und beabsichtigte in Richtung Tauer weiter zu fahren. Im Kreuzungsbereich kam es zur seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch der Pkw des Österreichers seitlich nach rechts kippte und in weiterer Folge am Dach liegend zum Stillstand kam. Ein Anrainer setzte die Rettungskette in Gang. Alle Unfallbeteiligten konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Die 55-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Bei den anderen Personen waren keine offensichtlichen äußerlichen Verletzungen erkennbar. Die beiden Pkw wurden durch den Unfall erheblich beschädigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Kals am Großglockner war mit einem Fahrzeug und 3 Mann im Einsatz. Auch der Notarzthubschrauber Martin 4 befand sich im Einsatz. Die Verletzte und deren Lebensgefährte wurden mit der Rettung in das Krankenhaus nach Lienz eingeliefert. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen, da der Verkehr neben der Unfallstelle vorbei geleitet werden konnte.




Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg