Bregenz: Fahrradunfall mit 7-jährigem - beteiligter Flüchtet

Slide background
Fahrradunfall - Symbolbild
© Rob-Byron, shutterstock.com
10 Apr 12:23 2020 von Redaktion International Print This Article

Am 09.04.2020, gegen 11:52 Uhr fuhr ein 7-jähriger Radfahrer mit seinem Kinderfahrrad auf dem Achweg gemeinsam mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder in Fahrtrichtung Kennelbach. Auf Höhe der Fahrradunterführung Achweg - Rheinstraße wollte der 7-jährige seinen jüngeren Bruder in der schlecht einsehbaren Unterführung überholen. Der 7-jährige kam durch den Überholvorgang auf die Spur des Gegenverkehrs und prallte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer zusammen. Durch den Zusammenstoß kam der 7-jährige zu Sturz. Der entgegenkommende Fahrradlenker kam nicht zu Sturz, blieb mit seinem Fahrrad stehen. Noch vor Eintreffen der Polizei fuhr der Mann in Richtung Bodensee davon, ohne seine Daten bekannt gegeben zu haben. Der 7-jährige Junge klagte über Schmerzen am rechten Unterarm und wurde vom Österreichischen Roten Kreuz erstversorgt und zur weitern Abklärung ins Landeskrankenhaus-Bregenz verbracht. Dort stellte sich heraus, dass sich der Junge durch den Zusammenstoß schwere Handverletzungen zugezogen hatte. Der unfallbeteiligte Fahrradlenker, wird ersucht sich mit der Polizeiinspektion Bregenz in Verbindung zu setzen. Bei dem Fahrradlenker handelt es sich um einen ca. 70 Jahre alten Mann, mit großer schlanker Statur, grauen Haaren und möglicherweise einem grauen Bart. Der Mann war bekleidet mit einem T-Shirt, einer schwarzen kurzen Radlerhose und einem schwarzen Helm. Der noch unbekannte Radfahrer war mit einem E-Bike unterwegs.



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: