Extrem sportlich, extrem vielseitig: Der neue MINI John Cooper Works Countryman.

Slide background
Foto: BMW
Slide background
Foto: BMW
Slide background
Foto: BMW
13 Apr 18:30 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Der MINI Countryman der zweiten Generation ist das größte und vielseitigste Modell im Angebot der britischen Traditionsmarke. Ein weiterer Superlativ gebührt nun der Antriebseinheit des neuen MINI John Cooper Works Countryman.

Der MINI Countryman der zweiten Generation ist das größte und vielseitigste Modell im Angebot der britischen Traditionsmarke. Ein weiterer Superlativ gebührt nun der Antriebseinheit des neuen MINI John Cooper Works Countryman. Der mit 170 kW/231 PS stärkste jemals in einem MINI eingesetzte Motor sorgt in Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb ALL4 und dem robusten Fahrzeugkonzept dafür, dass mit dem jüngsten Neuzugang in der Familie der Topsportler von John Cooper Works sowohl das Race Feeling auf der Straße als auch der extreme Fahrspaß auf unbefestigtem Terrain ein neues Niveau erreichen.

Der neue MINI John Cooper Works Countryman (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 169 g/km) spurtet mit serienmäßigem 6-Gang Handschaltgetriebe ebenso wie mit optionalem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Er ist dabei um 0,8 beziehungsweise 0,7 Sekunden schneller als der MINI Cooper S Countryman ALL4. Auch in der Elastizität beim Zwischenspurt, der Agilität in Kurven und den Verzögerungswerten kommen die überlegenen Performance-Eigenschaften des neuen MINI John Cooper Works Countryman zum Ausdruck. Sie sind das Ergebnis eines mit dem Rennsport-Knowhow von John Cooper Works zusammengestellten Gesamtpakets, das neben dem Motor und dem Allradantrieb ein Sportfahrwerk mit 18 Zoll großen John Cooper Works Leichtmetallrädern und Brembo Sportbremsanlage, eigenständige Karosseriemerkmale zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften und der Kühlluftzufuhr und ein modellspezifisches Cockpit mit John Cooper Works Sportsitzen umfasst. Unterstrichen wird die Ausnahmeposition des neuen MINI John Cooper Works Countryman im Premium-Kompaktsegment durch die exklusive Serienausstattung mit MINI Driving Modes, LED-Scheinwerfern, Komfortzugang und dem Radio MINI Visual Boost.

Der neue MINI John Cooper Works Countryman: Daten und Fakten im Überblick.

– Vierzylinder-Turbomotor mit 170 kW/231 PS und 350 Nm Drehmoment.
– Effizienzoptimierter Allradantrieb ALL4 serienmäßig.
– Sportfahrwerk mit Brembo-Sportbremsanlage und 18 Zoll-Leichtmetallrädern.
– Motor, Fahrwerk und Aerodynamik mit Rennsport-Knowhow von John Cooper Works aufeinander abgestimmt.
– Spurt von null auf 100 km/h in 6,5 Sekunden, 0,8 Sekunden schneller als der MINI Cooper S Countryman ALL4, Höchstgeschwindigkeit: 234 km/h.
– John Cooper Works Aerodynamik Kit mit besonders großen Lufteinlassen vorn. – Modellspezifisches Interieur mit John Cooper Works Sportsitzen.
– Exklusive Serienausstattung einschließlich LED-Scheinwerfern, MINI Driving Modes und Komfortzugang.
– Fünf vollwertige Sitze, deutliches Plus an Raumkomfort, Gepäckraum und Variabilität gegenüber dem Vorgängermodell.
– MINI Connected als persönlicher Mobilitätsassistent im Alltag und auf Reisen.

Mehr Kraft, mehr Raum, mehr Rennsport-Feeling auf jedem Terrain.

Der neue MINI John Cooper Works Countryman ist der Nachfolger des ersten für das Kompaktsegment konzipierten und serienmäßig mit dem Allradantrieb ALL4 ausgestatteten Topsportlers der Marke. Der Fortschritt im Vergleich zum Vorgängermodell zeigt sich nicht nur in einer um 10 kW/13 PS gesteigerten Höchstleistung und der effizienzoptimierten Ausführung des Systems ALL4, sondern auch in den gewachsenen Außenabmessungen und einem klaren Plus an Raumkomfort, Variabilität und Funktionalität. Der Zuwachs um rund 17 Zentimeter in der Länge und 3 Zentimeter in der Breite sowie der um 7,5 Zentimeter erweiterte Radstand bewirken ein deutlich optimiertes Raumangebot auf fünf vollwertigen Sitzplätzen. Der Gepäckraum kann bedarfsgerecht von 450 auf bis zu 1 390 Liter erweitert werden. Der neue MINI John Cooper Works Countryman wird damit zu einem Topathleten mit Allround-Eigenschaften, der sowohl auf der Rennstrecke als auch abseits fester Fahrbahnen sowie im Alltagsverkehr ebenso wie auf längeren Strecken mit extremem Fahrspaß und außergewöhnlicher Vielseitigkeit begeistert.

Weltpremiere in Shanghai, Markteinführung im Frühjahr 2017.

Der neue MINI John Cooper Works Countryman wird der Öffentlichkeit erstmals im April 2017 auf der Fachmesse Auto Shanghai vorgestellt. Die Markteinführung startet im Frühjahr 2017.

Entwickelt mit langjähriger Erfahrung auf Rennstrecken und Rallyepisten.

Neben aktuellem technologischen Knowhow ist auch die langjährige und erfolgreiche Rennsport-Tradition der Marke in den unverwechselbaren Charakter des neuen MINI John Cooper Works Countryman eingeflossen. Vor 55 Jahren fuhr der classic Mini seinen ersten Triumph ein – mit einem Sieg des Mini Cooper in der British Touring Car Championship. Seitdem steht der Name des legendären Sportwagen-Konstrukteurs John Cooper für das erfolgreiche Auftreten der Marke im Sport und für extremen Fahrspaß auf der Straße.

Exakt 50 Jahre nach dem letzten von drei Gesamtsiegen des classic Mini bei der Rallye Monte Carlo weist der neue MINI John Cooper Works Countryman den Weg zu weiteren Erfolgen in dieser Disziplin. Die Neuauflage des Allrounders dient als Basis für das von MINI und dem X-raid Team entwickelte Wettbewerbsfahrzeug für Langstrecken-Rallyes. Der MINI John Cooper Works Rally stellt sich, beginnend mit dem Start bei der Rallye Dakar 2017, den Herausforderungen der weltweit anspruchsvollsten Marathon-Wettfahrten. Er tritt damit die Nachfolge des MINI ALL4 Racing an, der in Anlehnung an den MINI Countryman der ersten Generation entwickelt wurde und die Rallye Dakar viermal in Folge gewann.

Perfekt abgestimmtes Gesamtpaket für Top-Performance.

Seit zehn Jahren ist die Marke John Cooper Works unter dem Dach von MINI integriert. Diese enge Verbindung hat ihren Ursprung in den Anfangsjahren des classic Mini, dessen sportliches Talent von John Cooper entdeckt und gefördert wurde. Heute hat sie einen positiven Einfluss auf den extremen Fahrspaß im MINI John Cooper Works Countryman. Motor, Getriebe, Allradantrieb, Fahrwerk sowie Aerodynamik und Cockpitgestaltung sind nicht nur auf Top-Leistung ausgerichtet, sondern zugleich präzise aufeinander sowie auf das Fahrzeugkonzept des neuen MINI Countryman abgestimmt. So entsteht auch beim jüngsten John Cooper Works Modell ein mit Rennsport-Knowhow zusammengestelltes Gesamtpaket für begeisternde Performance.

Motorisierung: Leistungsentfaltung und Sound mit Rennsport-Charakter.

Der vorn quer angeordnete 2,0 Liter große Vierzylinder-Motor des neuen MINI John Cooper Works Countryman weist eine vom Rennsport inspirierte Leistungscharakteristik auf. Er verfügt über eine spezifische Ausführung der MINI TwinPower Turbo Technologie mit einem in den Stahlgusskrümmer integrierten Aufladesystem, Benzin-Direkteinspritzung, vollvariabler Ventilsteuerung VALVETRONIC und variabler Nockenwellensteuerung (Doppel-VANOS). Der aus besonders temperaturbeständigem Material gefertigte Turbolader erzeugt einen auf 2,2 bar erhöhten Ladedruck. Damit wird die Basis für eine besonders energische und lang anhaltende Kraftentfaltung geschaffen. Sein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern stellt der Motor zwischen 1 450 und 4 500 min -1 zur Verfügung. Seine Höchstleistung von 170 kW/231 PS erreicht er im Drehzahlbereich von 5 000 bis 6 000 min -1.

Zu den weiteren Besonderheiten des neuen für John Cooper Works Modelle entwickelten Motors gehören spezifische Kolben, ein groß dimensionierter Ladeluftkühler und ein zusätzlicher Kühlmittelkühler. Hinzu kommt eine Sportabgasanlage, mit der die Leistungscharakteristik des Motors nicht nur unterstützt, sondern auch akustisch und optisch in Szene gesetzt wird. Ein reduzierter Abgasgegendruck begünstigt die spontane Kraftentfaltung, eine schaltbare Abgasklappe und die spezielle Geometrie des Endschalldämpfers ermöglichen den für John Cooper Works Modelle typischen emotionsstarken Antriebssound. Außerdem weist die Sportabgasanlage abgeschrägte Chromblenden für die zweibordig geführten Endrohre auf.

6-Gang Schaltgetriebe serienmäßig, 8-Gang Steptronic Sport Getriebe optional.

Das serienmäßige 6-Gang Handschaltgetriebe zeichnet sich durch eine gewichtsoptimierte Bauweise, einen hohen inneren Wirkungsgrad und einen hohen Schaltkomfort aus. Ein Gangsensor ermöglicht die Darstellung einer aktiven Drehzahlanpassung für besonders dynamische Schaltvorgänge. Kurze Schaltwege und der modellspezifische Schaltknauf erleichtern die präzise Gangwahl. Optional ist ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe verfügbar, das mit einem ebenfalls eigenständig gestalteten Wählhebel sowie mit Schaltwippen am Lenkrad bedient wird. Es bietet besonders kurze Schaltzeiten und eine Launch Control Funktion für traktionsoptimierte Spurtmanöver aus dem Stand heraus.

Auch die Effizienz wird positiv beeinflusst. Mit dem serienmäßigen Schaltgetriebe kommt der neue MINI John Cooper Works Countryman auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 7,4 Liter je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 169 Gramm pro Kilometer. In Verbindung mit dem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe reduzieren sich die Werte auf 6,9 Liter und 158 Gramm (vorläufige Werte im EU-Testzyklus).

Mit ALL4 von der Schotterpiste auf die Rennstrecke.

Das Leistungsvermögen des neuen MINI John Cooper Works Countryman fällt nicht nur besonders hoch aus, es ist auch außergewöhnlich vielseitig einsetzbar. Zu verdanken ist dies dem Allradantrieb ALL4, der neben der Traktion auf unbefestigtem Terrain wie Schotterpisten auch die Fahrstabilität bei widrigen Witterungsverhältnissen sowie die Agilität bei dynamischer Kurvenfahrt auf der Rennstrecke optimiert. Die mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) vernetzte elektronische Steuerung des Systems sorgt reaktionsschnell und präzise für eine jederzeit bedarfsgerechte Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Vorder- und den Hinterrädern.

Dank ihrer kompakten und gewichtsoptimierten Bauweise ermöglicht die aktuelle Ausführung des Allradantriebs ALL4 eine besonders effiziente Form der variablen Kraftverteilung. Sie besteht aus einem als Power-Take-Off bezeichneten Winkelgetriebe am Vorderachsgetriebe, einer zweiteiligen Gelenkwelle und einem Hinterachsgetriebe mit elektrohydraulisch geregelter Hang-On Kupplung. Um die Verlustmomente bei der Übertragung von Antriebskraft an die Hinterachse zu reduzieren, ist der neue MINI John Cooper Works Countryman in normalen Fahrsituationen mit aktiver DSC mit markentypischem Vorderradantrieb unterwegs. Erst bei Bedarf sorgt die Hang-On Kupplung innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde für eine Übertragung von Antriebsmoment an die Hinterräder.


Markteinführung: Februar 2017



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp