Ernährungs-Trends 2020: Gesund und Lecker

Slide background
Foto: RitaE / Pixabay
21 Mai 11:13 2020 von Redaktion International Print This Article

Im Food Report 2020 hat die Trend-Forscherin Hanni Rützel die Ernährungstrends für das Jahr 2020 festgehalten. Dabei zeigt sich, dass eine ausgeglichene, gesunde Ernährung für immer mehr Menschen an Bedeutung gewinnt. Besonders ein Klassiker bleibt auch dieses Jahr wieder top-aktuell.

Low-Carb

Wer sich immer noch fragt „Was ist Low-Carb?“ hat dem Ernährungsmarkt in den letzten Jahren wohl eher weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Bei diesem Ernährungsstil wird die Aufnahme von Kohlenhydraten bewusst reduziert, um Körperfett zu verlieren. Besonders einfache Kohlenhydrate werden vermieden, wie beispielsweise Weißmehlprodukte und Zucker. Denn diese lassen den Insulinspiegel in die Höhe schnellen und blockieren so die Fettverbrennung.

Stattdessen wird die Proteinaufnahme erhöht – in diesem Jahr allerdings nicht mehr mit Fleisch.

„Beyond Meat“

Denn immer mehr Menschen achten auf einen bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen. Dabei spielt auch der Fleischkonsum eine Rolle. Der Umwelt und der Gesundheit zuliebe wird immer öfter auf den Verzehr von tierischen Produkten verzichtet.

Diesen Trend macht sich die Firma „Beyond Meat“ zunutze. Ihr Burger besteht größtenteils aus Erbsenprotein – Konsistenz und Geschmack unterscheiden sich jedoch kaum von einem Rindfleischburger-Patty. Generell erfreuen sich Fleischersatzprodukte immer größerer Beliebtheit. Ob aus Lupinen, Seitan oder Jackfrucht – leckere und hochwertige Fleischalternativen finden sich als Bestandteil des aktuellen Ernährungstrends längst in allen Supermärkten. Die Produkte sind eine tolle pflanzliche Alternative, nicht nur für Veganer oder Vegetarier, sondern für alle, die ihren Konsum von tierischen Produkten reduzieren wollen. Und die pflanzliche Option gibt es auch für Milch. Kaffeetrinker steigen immer öfter auf Pflanzendrinks wie Soja-, Hafer- oder Mandelmilch als Ersatz für Kuhmilch um. Und auch vor Eis macht der Trend nicht Halt.

Gesund Naschen mit Nicecream

Kein Ernährungstrend ohne leckeres Speiseeis. Und weil das Jahr 2020 ganz im Zeichen von Umweltbewusstsein und Gesundheit steht, haben vegane und Bio-Eissorten gerade Hochkonjunktur. Der neue Trend „Nicecream“ bezeichnete ursprünglich eine Eisalternative, die auf gefrorenen und pürierten Bananen basiert. Mittlerweile wird der Begriff jedoch generell für möglichst fruchtiges und veganes Eis ohne künstliche Aromastoffe verwendet. Auch auf zusätzlichen Zucker wird bei einer echten „Nicecream“ verzichtet. Und nicht nur dort.

Sirup statt Industriezucker

Ein Ernährungstrend, der sich schon seit ein paar Jahren hartnäckig hält und immer beliebter wird, ist der Verzicht auf raffinierten Zucker. Auch chemische Süßungsmittel werden eher kritisch betrachtet, denn diese regen den Insulinausstoß an und führen zu Heißhungerattacken. Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an gesunden Alternativen, die sich zunehmend auch in den Supermarktregalen finden. Agavendicksaft oder auch Dattel-, Kokosblüten- oder Reissirup werden gern zum Verfeinern süßer Speisen verwendet, ebenso wie Yacon-Pulver, das aus einem peruanischen Wurzelgemüse gewonnen wird (ähnlich der Zuckerrübe in Deutschland).

Das heimische Superfood Hanfsamen

Auch das Superfood der Stunde darf bei den aktuellen Ernährungstrends natürlich nicht vergessen werden. Hanfsamen haben sich diesen Titel bereits im letzten Jahre verdient. Sie schmecken leicht nussig, genau wie Lein- oder Chiasamen, und enthalten viele Ballaststoffe, die die Verdauung anregen können. Außerdem sind sie reich an Proteinen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und Aminosäuren. Die Vitamine B1, B2 und E machen Hanfsamen zu einem echten Allrounder unter den gesunden Lebensmitteln. Am besten schmecken die Samen, wenn sie über Müsli, Salat oder in den Jogurt gestreut werden. Hanfsamen werden auch zu Proteinpulver oder Öl verarbeitet und sind glutenfrei.

Fast Good statt Fast Food

Unsere Ernährungsgewohnheiten sind ständig im Wandel und werden immer kreativer. Generell lässt sich für das aktuelle Jahr ein klarer Trend in Richtung einer ausgewogenen, gesunden Ernährung beobachten, die möglichst auf tierische Produkte verzichtet oder deren Konsum zumindest reduziert.

Außerdem wird immer seltener bestellt. Stattdessen ist in diesem Jahr selbst kochen und Meal Prep angesagt, also das Vorkochen mehrerer Mahlzeiten. 2020 ist alles erlaubt, was nicht nur schmeckt, sondern auch gut ist – für Gesundheit und Umwelt.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: