Burgenland: Süßes schenken und Gutes tun

Slide background
Landeshauptmann Hans Niessl, im Bild mit „Nikolaus“ Mag. Johann Artner, Katholisches Bildungswerk, und Generalsekretär Karl Woditsch, MAS, unterstützt die Aktion „Fairer Nikolaus“ 2018
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice
07 Dez 16:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Landeshauptmann Hans Niessl unterstützt Spendenaktion „Fairer Nikolaus“ der Katholischen Männerbewegung Burgenland

Fair-gehandelte Schokolade ist in der Adventzeit ein perfektes Geschenk! Unter dem Motto „Sei so frei“ lädt deshalb die Katholische Männerbewegung (KMB) österreichweit dazu ein, mit der Aktion „Fairer Nikolaus“ ein Entwicklungsprojekt zu unterstützen.

Konkret erhält man für eine Spende von einem Euro eine fair gehandelte Nikolaus-Schokolade von „Sei so frei“. Wie alljährlich unterstützte Landeshauptmann Hans Niessl auch in diesem Jahr diese Spendenaktion, die Kleinbauernfamilien in Peru zu Gute kommt.

„Sei so frei“ ist die entwicklungspolitische Aktion der Katholischen Männerbewegung Österreichs. Am zweiten oder dritten Adventsonntag werden österreichweit Spenden für „Sei so frei“-Projekte gesammelt. Im Mittelpunkt der diesjährigen Adventsammlung steht die Unterstützung von Kleinbauernfamilien in Peru. Seit 1958 unterstützt „Sei so frei“ jährlich mehr als 150 Projekte in Afrika und Lateinamerika mit einem finanziellen Gesamtvolumen von mehr als fünf Millionen Euro. Schwerpunktländer sind u. a. Bolivien, Brasilien, Peru, Guatemala, Kenia, Kolumbien, Nicaragua, Tansania und Uganda.

Die Nikolaus-Schokolade von „Sei so frei“ verbindet die schöne Tradition des Schenkens mit der zentralen Botschaft des Hl. Nikolaus: Wir alle können die Welt ein Stück gerechter machen, wir alle können mit den Armen teilen. Für eine Nikolaus-Schokolade bittet „Sei so frei“ um eine Spende von 1 Euro. Die „faire“ Nikolausschokolade kann über die Katholische Männerbewegung (KMB), aber auch telefonisch unter 02682/777–280 oder per E-Mail: kmb(at)martinus.at - so lange der Vorrat reicht - bestellt werden.


Quelle: Land Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp