Salzburg-Stadt: Brandstiftung in Maxglan

Slide background
Feuerwehr - Symbolbild
© Flugklick, shutterstock.com
22 Jul 13:12 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 20-jähriger syrischer Staatsangehöriger steht im Verdacht, am Abend des 20.07.2019 zwei Scheiben von Kellertüren eines Mehrparteienhauses in Salzburg-Maxglan eingeschlagen und in weiterer Folge vorsätzlich einen Brand in einem der beiden Trockenräume gelegt zu haben.

Eine Ausbreitung des Brandes konnte durch die Kräfte der Salzburger Berufsfeuerwehr rechtzeitig
verhindert werden, die das Gebäude nach dem Löscheinsatz auch belüfteten.

Der Verdächtige wurde vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Salzburger Krankenhaus verbracht. Der Mann hat das Krankenhaus nach der Behandlung selbständig verlassen. Er konnte bis dato von den Polizeikräften jedoch noch nicht angetroffen und befragt werden.

Die genaue Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Die weiteren Erhebungen werden durch das Kriminalreferat des SPK Salzburg geführt.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg