Innsbruck: Beim Gassigehen mit Mord gedroht

Slide background
Foto: Messer / Symbolbild
08 Feb 23:05 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 08.02.2019 um 15:40 Uhr bedrohte ein unbekannter Täter in Innsbruck in der Prinz-Eugen-Straße einen 60-jährigen Tiroler, der mit seinem Hund spazieren ging, mit dem Umbringen. Zunächst beschimpfte der Unbekannte grundlos den Hund und auf die Frage des Hundebesitzers, ob er nicht normal sei, bedrohte er unter Vorhalt eines Klappmessers mit einer ca. 10 cm langen Klinge den Hundebesitzer mit dem Umbringen (Abstechen). Der Hundebesitzer wurde nicht verletzt, der unbekannte Täter flüchtete in einen Innenhof.


Beschreibung des Täters:
Männlich, ca. 170 – 175 cm groß, ca. 35 – 45 Jahre alt, normale Statur, dunkle kurze Haare (kein Kurzhaarschnitt), Inländer (Tiroler Dialekt), bekleidet mit dunkelblauer Winterjacke, dunkle Hose, dunkler Rucksack und mitgeführte weiß-blaue Tasche (gefüllt mit Holzscheiter).


Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg