Bei Arbeitsunfall abgetrennte Finger im AKh Linz wieder angenäht

Slide background
Kein Bild vorhanden
19 Jun 11:55 2015 von S. C. Print This Article

Drei von vier Fingern, die sich ein 25-jähriger Arbeiter in einer Tischlerei im Bezirk Freistadt abgetrennt hatte, konnten die Unfallchirurgen Dr. Richard Schnelzer und Dr. Patrick Jachs in einer mehrstündigen Operation mikrochirurgisch rekonstruieren und annähen

LINZ. Unfallchirurgen im AKh Linz haben einem 25-jährigen Mann erfolgreich drei Finger replantiert, die er sich in einer Tischlerei im Bezirk Freistadt abgetrennt hatte. Ein vierter Finger war durch den Unfall so stark zerstört, dass er rückgekürzt werden musste.

 


In einer Tischlerei im Bezirk Freistadt geriet am Donnerstagnachmittag ein Den Unfallchirurgen Dr. Richard Schnelzer und Dr. Patrick Jachs im AKh Linz gelang es in einer mehrstündigen Operation, drei Finger erfolgreich mikrochirurgisch zu rekonstruieren und anzunähen mit der rechten Hand zwischen Zahnrad und Antriebskette in einer Breitband-Schleifmaschine. Dabei wurden Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger und kleiner Finger schwer verletzt und amputiert.


 


Den Unfallchirurgen Dr. Richard Schnelzer und Dr. Patrick Jachs im AKh Linz gelang es in einer mehrstündigen Operation, drei Finger erfolgreich mikrochirurgisch zu rekonstruieren und anzunähen. Der vierte Finger war so stark zerstört, dass er rückgekürzt werden musste.


 


Dem Patienten geht es den Umständen entsprechend gut, die drei geretteten Finger sind derzeit gut durchblutet.


 



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Weitere Artikel von S. C.

Über den Autor

S. C.

Redakation Linz-Land

Pressestelle Linz-Land

Weitere Artikel von S. C.