Kärnten: Autofrei rund um den Wörthersee

Slide background
Foto: Kärnten Worthersee / Symbolbild
23 Sep 21:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

23. UPC Radler/Skater-Erlebnistag: 44 Kilometer lange Strecke für Radfahrer und Skater – Umfangreiches Rahmenprogramm

Klagenfurt (LPD). Rund um den Wörthersee See ohne Motor geht es heute, Sonntag, zum bereits 23. Mal beim UPC Radler/Skater-Erlebnistag. Diese Möglichkeit gibt es nur einmal im Jahr und das nutzen tausende Sportbegeisterte, die den See umrunden, aber auch das umfangreiche Rahmenprogramm genießen.


Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gab den offiziellen Startschuss beim Minimundus, die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig sowie Klagenfurts Bürgermeisterin Maria Luise Mathiaschitz waren auch dabei. Danach ging es im Uhrzeigersinn zuerst auf der Süd- und dann auf der Norduferstraße rund um den See.


Kaiser wünschte allen Teilnehmenden viel Spaß und Freude an der stressfreien Seeumrundung. Dem Organisationsteam sprach er Dank aus. „Radfahren oder Skaten in sicherer Atmosphäre und einzigartigem Ambiente, mit Blick auf den See ist nicht nur ein Genuss für Auge und Seele, sondern auch ein Beitrag zur Gesundheit“, so Kaiser der schon vor dem offiziellen Start die erste Runde um den See gedreht hatte.


Gruber und Schuschnig begrüßen die Initiative, die die Idee des Radmasterplans unterstützt. Es gehe ihnen vor allem um die Bewusstseinsbildung: „Was könnte die Menschen noch besser zum Umstieg aufs Fahrrad bewegen, als eine Veranstaltung wie diese. Unser Ziel ist es, in Kärnten eine echte Radkultur zu etablieren, und auch die benötigte Infrastruktur bereitzustellen und auszubauen.“


Der autofreie Tag am Wörthersee ist die größte autofreie Veranstaltung in Kärnten und bietet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Alle Infos dazu unter: www.woerthersee-autofrei.at





Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg